"Gesamtkriminalität weiterhin auf niedrigem Niveau"

Tuesday, 12. May 2020 @ 09:57

so die Landespolizeidirektion Wien vor wenigen Tagen bzgl. der Kriminalstatistik für 2019*

"Die Gesamtanzahl der angezeigten Fälle ist in Wien 2019 im Vergleich zum Vorjahr von 169.190 (dem Tiefststand seit 19 Jahren) auf 173.574, somit um + 2,6 %, angestiegen. Die Aufklärungsquote ist 2019 gegenüber dem Vorjahr von 43,6 % auf 44,0 % gestiegen, was den höchsten Wert seit dem Jahr 2000 bedeutet. Zum Vergleich: im Jahr 2010 betrug die Gesamtanzahl der angezeigten Delikte noch 207.808 bei einer Aufklärungsquote von 32,1 %."

Während im zahlenmäßig größten Bereich, der Eigentumskriminalität, die Anzahl der Anzeigen um 6,5 % zurück ging, ist im Bereich der Wirtschaftskriminalität die Zahl der Anzeigen um 31.3 % gestiegen, Internetkriminalität – dem Trend der letzten Jahre folgend – um 61,7 Prozent auf 10.888 Fälle im Jahr 2019, somit um 61,7 % gestiegen.

Bei der Gewaltkriminalität insgesamt ist die Anzahl der Anzeigen von 24.131 auf 25.053 gestiegen (+ 3,8 %). Anzeigen bzgl. „Vergewaltigung“ (§ 201 StGB) gab es 323 (+ 5,9 %). "Dort gab es in der überwiegenden Anzahl ein Bekanntschaftsverhältnis zwischen Täter und Opfer und daher auch eine entsprechend hohe Aufklärungsquote von 76,2 %." "Im Jahr 2019 wurden in Wien 15 vollendete Morde verübt (2018: 23), davon konnten 14 geklärt werden (2018: 22)."

* Die Kriminalstatistik gibt Auskunft über die von Jänner bis Dezember 2019 an die Staatsanwaltschaft erstatteten Anzeigen - https://www.ots.at/presseaussendung/O...ember-2019

Zum Thema siehe auch http://wien.kpoe.at/article.php/zach-...s-sich-die


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/-gesamtkriminalitat-weiterhin-auf-niedri