KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Bildungspolitik: GewerkschaftsvertreterInnen düpieren Mitglieder

BildungWien (OTS) - Ein Versagen der GewerkschaftsvertreterInnen der
PflichtschullehrerInnen ortet die Bildungunssprecherin der KPÖ Wien, Dagmar Schulz, anlässlich der abgeschlossenen "Abstimmung zwischen LDG neu und Budgetbegleitgesetz".

"Nicht nur, dass die Abstimmung eine Wahl zwischen zwei Übeln gewesen ist, war auch der Abstimmungsmodus eine Farce. Eine
Internetabstimmung mit Eingabe des Namens und der Personalnummer - beide Angaben liegen in jeder Direktion auf - ist demokratiepolitisch aus mehreren Gründen bedenklich", so Schulz. Einerseits gäbe es Bedenken im Hinblick um die Wahrung der geheimen Abstimmung, andererseits wäre es ohne weiteres möglich gewesen, die Abstimmung nach Einsicht in die Listen für andere KollegInnen vorzunehmen.

Vollends lächerlich würde die ganze Aktion der FCG und
FSG-LehrerInnevertreterInnen angesichts der Tatsache, dass diese Abstimmung (angeblich 70% für LDG neu, Wahlbeteiligung 55%) für das
Ministerium laut Aussendung keineswegs verpflichtend ist. Die Gewerkschaft der PflichtschullehrerInnen "hat also nicht nur ihre Mitglieder düpiert, sondern sich auch selbst an der Nase herumführen lassen", so Schulz.

Weiterführende Links

Wien Wahl 2020

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative