KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

15. Mai 2005: Bus nach Celovec/Klagenfurt

Salut den antifaschistischen WiderstandskämpferInnen.
Zivijo koroskim osvoboditeljem.
Kärnten dankt den BefreierInnen/Hvala koroskim osvoboditeljem
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Kärnten/Koroska 2005
Klagenfurt/Celovec, Messecentrum 5 (Messegelände, Eingang St. Ruprechter Straße)
Sonnatg, 15. Mai 2005 ab 15:00 Uhr Abfahrt: Wien Südbahnhof: 9.30
Rückfahrt: 20.00 (Ankunft Wien ca. 23.30)
Fahrtkostenbeitrag ca. 10,-
Infos, Anmeldung: widerstandsbus@kpoe.at +43 650 / 96 29 126

Die zweisprachige Veranstaltung will vor allem den antifaschistischenWiderstand der Kärntner SlowenInnen als Teil des alliierten antinazistischen Befreiungskampfes, aber auch den kommunistischen und sozialdemokratischen, katholischen, jüdischen und anderen österreichischen Widerstand durch das Auftreten von AkteurInnen erlebbar machen. Terminwahl und Ablauf der Veranstaltung sollen an zwei geschichtliche Bezugspunkte erinnern: an das Ende der militärischen Konfrontationen in Kärnten (15. Mai 1945) und an die Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrags am 15. Mai 1955, dessen Artikel 7 ohne den Hintergrund des aktiven Beitrags der Kärntner SlowenInnen zur Befreiung vom Nationalsozialismus nicht denkbar ist.

Die Veranstaltung versteht sich nicht nur als Kärntner, sondern als österreichische und regional grenzüberschreitende; sie will auch als Signal verstanden werden werden, dass die aktuellen Tendenzen zur Umschreibung der Geschichte im alpen-adriatischen Kernland nicht widerspruchslos hingenommen werden.

Ensemble "Scholem Alejchem"

Die AG 2005 besteht derzeit aus folgenden Kärntner antifaschistischen und Kulturvereinen:

Drus(tvo/Verein Pers(man IKUC - Interkulturelles Center Volkshaus/Ljudski dom Kärnöl Villach Klub slovenskih s(tudentk in s(tudentov/Klub slowenischer StudentInnen kuLand, verein für kultur und informationsvielfalt KZ-Verband Mauthausen Komitee Kärnten/Koros(ka Memorial Kärnten/Koros(ka Verein Erinnern Villach Zveza slovenskih izseljencev/Verband der deportierten SlowenInnen Zveza koros(kih partizanov/Verband slowenischer PartisanInnen Zveza slovenskih z(ena/Slowenischer Frauenverband Die Verstaltung wird unter anderem unterstützt von: Gewerkschaftlicher Linksblock, Grüne Villach, Die Grünen, KPÖ, Slovenska prosvetna zveza/Slowenischer Kulturverband, Zveza slovenskih organizacij/Zentralverband slowenischer Organisationen. mehr infos

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative