KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

"Besatzung oder Befreiung?"

VeranstaltungenEin Drei-Generationen Gespräch mit Irma Schwager, Vera Modjawer, Katarina Ferro
Moderation: Bärbel Danneberg


Drei Generation von Frauen sprechen in einem moderierten Gespräch darüber, wann sie zum ersten Mal von Widerstand im zweiten Weltkrieg gehört haben. Was haben sie in der Schule gelernt? Wann zum ersten Mal vom kommunisitischen und dem bewaffneten Widerstand der SlowenInnen gelernt?

Drei Frauen mit unterschiedlichem Background: Irma Schwager,die in ihrer Emigration zum kommunistischen Widerstand stieß, Vera Modjawer aus kommunistischer Familie, die zu Hause von Befreiung und in der Schule von Besatzung gelernt hat, Katarina Ferro, die gefärbte Geschichte in einer Katholischen Schule vermittelt bekam.

Das Gespräch soll den ganz persönlichen Zugang der drei Frauen zeigen und gleichzeitig der Frage nach der Veränderung von Geschichtsbewußtsein und Erinnerungkultur in der Gesellschaft nachgehen. Ein Thema, das gerade im "Gedanken"jahr, in dem Schüssel und Co mit ihrer Version von Widerstand und Neuaufbau der zweiten Republik, die Geschichte "neu"
schreiben und umformulieren, genauerer Betrachtung bedarf.

7. Juni 2005
Café Siebenstern; Siebensterngasse 31, 1070 Wien
Beginn: 19.00
Für Männer und Frauen, Eintritt frei

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative