Auf PensionistInnen nicht vergessen!

Friday, 21. October 2005 @ 12:55

Ich kandidiere für die KPÖ als Obmann der Bezirksstelle des Zentralverbandes der Pensionisten, denn die KPÖ fordert "Stopp dem Sozialabbau", der insbesondere auch ältere Menschen trifft. Mit Sorge betrachte ich die Tendenz im Gesundheitswesen. Wie Seniorinnen und Senioren benötigen natürlich mehrerlei Medikamente, eventuell auch Heimpflege oder Spitalsaufenthalte, wobei dies schon heutzutage fast nur mehr durch eine höhere Zusatzversicherung finanziert werden kann.

Ich trete daher seit vielen Jahren für die Interessen der Pensionistinnen und Pensionsten ein.

Ich fordere: Einen gewissenhaften Umgang mit Steuergeldern. Das Geld für das Budget dort holen werden, wo es im Überfluß vorhanden ist.

Ich war bis zum Februar 1934 bei den Roten Falken. Unsere Gruppe trat nach den Februarkämpfen, die durch das Versagen der Sozialdemokratie mit einer Niederlage der Werktätigen endeten, geschlossen dem damals schon verbotenen Kommmunistischen Jugendverband bei. Dieser meiner Überzeugung bin ich bis heute treu geblieben: „Die Arbeit, sie erhält die Welt!

Johann Führich


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20051019125524543