AVISO: 1. Mai - KPÖ

Sunday, 30. April 2006 @ 03:52

Die Themen Sozialabbau, Privatisierung öffentlichen Eigentums und Abbau demokratischer Rechte werden im Mittelpunkt der diesjährigen 1. Mai Aktivitäten der KPÖ stehen. "Die Politik der Regierung begünstigt die Konzerne und die Reichen - in Österreich besitzt ein Prozent der Bevölkerung ein Drittel des Vermögens. Die Kehrseite sind eine Million arme Menschen, die mit weniger als 848,- Euro im Monat auskommen müssen. Gleichzeitig werden demokratischer Rechte eingeschränkt. Die herrschende Politik benützt gezielt Fremdenfeindlichkeit, rassistische Hetze gegen MigrantInnen und AsylwerberInnen und Antisemitismus sowie Diffamierung Erwerbsloser als "Sozialschmarotzer" zur Entsolidarisierung. Daher macht es auch im Jahr 2006 Sinn, am 1. Mai für eine andere, eine solidarische Gesellschaft auf die Straße zu gehen", so KPÖ-Bundessprecherin Melina Klaus.

Treffpunkt der alternativen linken 1. Mai-Demonstration in Wien, welche von einem Personenkomitee organisiert wird, ist das Denkmal gegen Krieg und Faschismus bei der Albertina (10 Uhr). Um ca. 11.30 Uhr wird die Abschlußkundgebung beim Parlament stattfinden. Ab 13 Uhr findet bei freiem Eintritt das traditionelle 1. Mai-Fest der KPÖ-Wien und des GLB am Siebensternplatz (1070) statt.

Weitere 1. Mai-Demonstrationen finden in Graz (Treffpunkt 10.30 Uhr am Südtirolerplatz), Linz (Treffpunkt 10.30 Uhr - Blumauerplatz) und Salzburg (Treffpunkt 11 Uhr - Hauptbahnhof) und Innsbruck (Treffpunkt 11 Uhr - Rapoldipark) statt.


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20060421155244339