KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

12. Mai - Prekäres Leben - was macht die Politik?

VeranstaltungenArbeitslosensprecher/in- Volkshochschule Brigittenau

Einladung zum Jour Fix

Freitag 12. Mai 2006, 10 bis 17 Uhr

VHS Brigittenau, Raffaelgasse 11 – 13, 1200 Wien

Menschen in prekärer Lebenssituation fragen: Was macht die Politik ?

Gäste:

GR Dr. Wolfgang Aigner (ÖVP Sozialsprecher Wien)

Heidrun Silhavy (SPÖ Sozialsprecherin)

BZÖ Sozialsprecher (angefragt)

Albert Steinhauser (Grüne Sozialsprecher Wien)

FPÖ Sozialsprecher (angefragt)

Mag. Melina Klaus (KPÖ Bundessprecherin)

10 Uhr Begrüßung – Einleitung

11 Uhr – 13 Uhr - Diskussion mit Vertreter/Innen aus Politik und Interessens= Vertretungsorganisationen

Bis 14 Uhr Pause

14 Uhr bis 15 Uhr 30 - Zusammenfassung der dargestellten Argumente

15 Uhr 45 - 17 Uhr Präsentation und abschließende Diskussion

Die Veranstaltung am 12. Mai wird von einem Kamerateam des WIFAR (Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung) aufgezeichnet

Soziale Sicherheit ausbauen: Alle in der EU Lebenden Menschen haben das unbedingte Recht , vor Armut und materieller Hilflosigkeit bei Arbeitslosigkeit , Krankheit oder Unfall , im Alter oder in sonstigen unglücklichen Umständen geschützt zu sein . Soziale Sicherheit ist eine gesellschaftliche Aufgabe und Verantwortung , die weder durch Eigenverantwortung noch durch Privatisierung ersetzt werden kann.

(Aus WIENER DEKLARATION der Konferenz ALTERNATIVER ECOFIN , Wien 4.-6.April 2006)

Um die stetig anwachsenden Probleme von Menschen in prekären Lebenssituationen aufzuzeigen und einem breiten Bevölkerungskreis verständlich zu machen , entstand vor geraumer Zeit die Arbeitsgemeinschaft „Demokratie Direkt“

Mail: office_x@chello.at betreff: anmeldung hotline : 0699 81 939 599

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative