Gehrer ist rücktrittsreif

Tuesday, 19. September 2006 @ 10:13

Die Ankündigung, dass ab nächstem Schuljahr die Wiederholungsprüfungen ausnahmslos in der letzten Schulwoche abzuhalten seien, beweise wieder einmal, dass Elisabeth Gehrer rücktrittsreif sei, stellte die Schulsprecherin der KPÖ Wien, Dagmar Schulz fest. SchülerInnen, ElternvertreterInnen und LehrerInnen hätten sich heuer in überwältigender Zahl für die Abhaltung der Prüfungen an den ersten 2 Schultagen entschieden (nur 4 Schulen in Österreich handelten im Sinn der Ministerin), die Prüfungen wurden neben dem Unterricht problemlos abgewickelt.

Gehrers Ankündigung zeige, - abgesehen davon, dass die angeblich"eingesparte Unterrichtszeit" sowieso marginal ist- dass sich die Unterrichtsministerin über den Willen demokratischer Gremien an den Schulen hinwegsetze und die Mitbestimmung der Betroffenen aussschalten wolle.

Im Gegensatz dazu fordert die KPÖ ein Bildungswesen, das Emanzipation und Solidarität fördert, das alle Kinder integriert und in dem die Interessen der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen Maxime sind .


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20060919101303875