KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Menschenrecht oder Patentrecht?

InternationalIndien ist (noch) der größte Generikahersteller der Welt, weil Gesundheit als ein Menschenrecht galt und nicht als Handelsware. Ärzte ohne Grenzen beziehen 80% ihrer Medikamente aus Indien. Damit könnte es nun bald vorbei sein.

Denn der Pharma-Riese Novartis, der 2006 seinen zehnten Rekordgewinn (7,2 Millarden Euro) in Folge erzielte, hat auf sein Leukämie-Mittel Glivec in Indien keinen Patentschutz bekommen, weil dieses nur geringfügig verändert wurde. Das indische Gesetz sieht aber vor, dass wesentliche Neuerungen die Voraussetzung für Patentschutz sein müssen.

Novartis klagt nun nicht nur auf Zuerkennung des Patents, sondern auch gegen die entsprechende Stelle im indischen Gesetz. Der Prozess in Indien ist von wütenden Protesten der Bevölkerung begleitet. Ärzte ohne Grenzen hat eine Viertel Million Unterschriften gesammelt.

LOGO: Ärzte ohne Grenzen gegen das Patentsystem
Hier die Infos von "Ärzte ohne Grenzen"

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative