Nun ist es amtlich - CIA wollte Fidel Castro ermorden

Friday, 29. June 2007 @ 09:44

Der amerikanische Geheimdienst CIA hat in den sechziger Jahren mit zwei der meistgesuchten Verbrecher des Landes zusammengearbeitet, um Kubas Präsident Fidel Castro zu töten. Das geht aus Dokumenten hervor, die die CIA vor wenigen Tagen freigab.

Die Unterlagen - so die Meinung der Presse - lesen sich zum Teil wie ein billiger Krimi: Der Mordanschlag sollte von zwei Kriminellen, die beide auf der Liste der damals meistgesuchten Männer in den Vereinigten Staaten standen, ausgeführt werden. Da der Einsatz von Schusswaffen für problematisch erschien, wurde ein Attentat mittels Giftpillen geplant.

Hier der Artikel von Standard-Online


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20070628124431846