KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Auch Grüne fordern einfrieren der Mieten im Wiener Gemeindebau

Wenn die SPÖ-Wien die steigenden Mieten einbremsen möchte, so heute der Grüne Stadtrat David Ellensohn, gibt es dafür eine ganz einfache Methode. Statt darüber zu diskutieren, wie hoch die Mietenerhöhungen in den 220.000 Gemeindewohnungen ausfallen wird, sollte ganz klar ein Mietzinsstopp im Gemeindebau durchgesetzt werden.

Dazu KPÖ-Landessprecher Zach: "Es freut mich, dass die Wiener Grünen und wir wieder einmal am selben Strang ziehen". Zach nimmt damitBezug auf KPÖ Aussagen vom 20. Februar, in denen die SPÖ-Wien aufgefordert wurde, dafür zu sorgen, dass "Wiener Wohnen" im Bereich der Gemeindewohnungen (immerhin 220.000 Haushalte) auf eine Indexanpassung (=Mietenerhöhung) verzichtet.

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative