KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Kommt die Autobahn her, ist das Wasser hin?

Fragen, die sich AnrainerInnen der S1, aber auch der geplanten A23-neu, stellen!

Diese Frage stellen sich betroffene AnrainerInnen der Lobauautobahn aus Groß Enzersdorf. Die gleiche Frage bewegt aber auch viele AnrainerInnen der entlang des Marchegger Astes der Ostbahn geplanten Verlängerung der A23 (früher B3d genannt).

Um sich auch in dieser Frage auf aktuellem Stand zu halten, nahm Johann Höllisch für den Kaktus an einer Veranstaltung der „Bürgerinitiative Marchfeld - Groß Enzersdorf - N E I N zur Lobau-Autobahn!“ teil. Am 14.03 war dort Dr. Josef Lueger, Ingenieurgeologe & Sachverständiger: Autobahnbau und Grundwasser zu Gast und stand für Anfragen und Diskussion zur Verfügung.

Bei der Veranstaltung ebenfalls anwesend war Jutta Matysek, Sprecherin der überparteilichen Bürgerinitiative „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“. Am 28.04.2008 ladet ihre überparteiliche BürgerInneninitiative zu einer BürgerInnenversammlung der Anrainer der A23 (neu) ein. Mit ihr führte Johann Höllisch folgendes Interview.

Um weiter zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative