Flughafen: Umweltverträglichkeitsprüfungen kommen – Mehr Rechte für die Betroffenen als „Bürgerparteien“

Tuesday, 17. June 2008 @ 11:20

Wie bekannt hatte die Flughafen Wien AG für die laufenden Ausbauten des Airports auf die gesetzlich vorgeschriebene „Umweltverträglichkeitsprüfung“ (=UVP) einfach „vergessen.“ Betroffene Anrainer und Fluglärmopfer hatten sich darauf in einer Sammelklage an die EU-Kommission gewandt und hatten Recht bekommen – die UVP muss nachgeholt werden.

Anders sahen dies (vorerst) die Flughafenbetreiber. Sie meinten, dass es eine komplette UVP nicht geben müsse und einen Baustopp schon gar nicht. Prompt kam die Antwort aus Brüssel: Eine UVP müsse es sehr wohl geben - laut neuesten Meldungen ab Anfang 2009! Und zwar in Form eines „ergebnisoffenen Umweltverträglichkeitsberichts (=UVB)“, wobei Gutachter die Auswirkungen der Erweiterungen prüfen und entscheiden, ob zusätzliche Auflagen nötig sind.

Um weiter zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20080617125405261