KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Was ist aus den „klugen Finanzierungsmethoden“ des Wiener Kanalnetzes geworden?

Den ÖBB drohen jetzt enorme Mehrkosten! Ist jetzt auch unser Kanalnetz davon betroffen?

Wir erinnern uns der „Budgetdebatte“ in der Donaustädter Bezirksvertretung für das Budgetjahr 2004 zurück. Herr Uttner und die „große (Finanz-) Welt“: Der Ausbau des Kanalnetzes in der Donaustadt könne durch „kluge Finanzierungsmethoden“ finanziert werden, so der Vorsitzende des Finanzausschusses und SPÖ-Klubobmann in der Bezirksvertretung damals im „Originalton“.

„Cross-Border leasing"

So hieß damals das Zauberwort. Die KPÖ hatte vor solchen Finanzierungsformen immer gewarnt.

Um weiter zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative