Donaucity: Versprechen nicht brechen! - SP verspricht nun gebündelte Lösungskomepenz

Tuesday, 9. September 2008 @ 12:39

Gefährden Neuwahlen und WED-Unwillen Verbesserungen in Sachen „Lärm- und Windschutz“? - Lärmproblem auch von der „Copa Kagrana“

Die BewohnerInnen der Donaucity sind mit Recht verunsichert. So könnten der unerwartete Rücktritt der Regierung und ein wahrscheinlicher Führungswechsel im Verkehrsministerium die versprochenen Maßnahmen gefährden.

Noch rechtzeitig vor den Wahlen, weil " momentan sehr viel möglich und politisch durchsetzbar in Österreich" ist, ladet die "Mieterinitiative Donaucity Platte gegen den Lärm" für 15.09. ab 19:30 in den großen Pfarrsaal in der Donaucity zu einer MieterInnenversammlung ein. Dazu eingerladen wurde Werner Faymann, die Grünen und die ÖVP haben ebenfalls bereits ihr Kommen zzugesagt. Für die KPÖ, die im Kaktus laufend über die Anliegen der DonaucitybewohnerInnen berichtet und als "außerparlamentarische Kraft" einen Beitrag dazu geleistet hat, dass sich die Donausdstädter Bezirksvorstehung nach langem Zögern zu einer Unterstützung der AnrainerInnen in Sachen Lärmschutz A22 durchgerungen hat, wird ihr Bezirkssprecher Johann Höllisch an der Versammlung teilnehmen.

SP verspricht nun "gebündelte Lösungskompetenz"

Auch die SPÖ-Donaustadt scheint in der Zwischenzeit aktiv zu werden.

Um weiter zu lesen, auf das linke Kaktusbild klicken!


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20080909123925729