Die A23 (neu) und das Grundwasser – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!

Sunday, 21. September 2008 @ 10:34

Unser Vorschlag und unser Angebot zur Beweissicherung!

Der Grundwasserspiegel werde durch die neu geplante Autobahn (A23neu) entlang des Marchegger Astes der Ostbahn, als Verbindung der ebenso geplanten Lobauautobahn (A1) und der Tangente, nicht gefährdet. Das wurde besorgten Anrainerinnen bei der letzten Planungsausstellung seitens der ASFINAG versichert. Das gelte sowohl für eine Streckenführung in offener Tieflage als eine Streckenführung zwischen dem Reservegarten und der Hausfeldstraße in einem Tunnel unter der Siedlung Kriegerheimstätten.

Auch dem Vorstand der gemeinnützigen Siedlungsgenossenschaft „Kriegerheimstätten“, so wurde bei deren letzten Generalversammlung berichtet, hat der Herr Bezirksvorsteher selbes versichert. - Also, keine Gefahr für in den Gärten vorhandene Brunnen und auch kein Wassereintritt in die Keller, so die Botschaft!

Der „Kaktus“ hat in seinem Archiv gekramt!

Um weiter zu lesen, auf das linke Kaktusbild Klicken!


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20080920093457194