KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Albert Maszar ist gestorben

Die KPÖ-WienGeboren 1924 als Arbeiterkind lernte er schon früh die Not kennen - sein Vater war 10 Jahre lang arbeitslos. Schon in den 30er Jahren kommt er auch erstmals mit der KPÖ in Kontakt.

1942 wurde er in die Wehrmacht eingezogen - wo er die Schrecken des Krieges erlebte. Er gerät in die französische Kriegsgefangenschaft - was er jedoch zugleich nutzt, um neuerlich in Kontakt mit KommunistInnen zu treten. Gleich nach seiner Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft tritt Albert Maszar der KPÖ bei.

Als Betriebsrat ist er bei Trauzl, Hofherr-Schrantz und Böhler tätig, wo er aufgrund seines aufrechten, ehrlichen und uneigennützigen Eintretens für die Interessen der ArbeiterInnen große Anerkennung findet.

1956 wurde Bertl, wie er genannt wird, Mitglied der Wiener Stadtleitung, welcher er mehr als 2 Jahrzehnte angehörte. Viele, viele Jahre war er auch als Bezirkssekretär in Floridsdorf aktiv.

KPÖ-Florisdorf - Wr. Stadtleitung - KPÖ-Bundesvorstand

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative