Bildung ist ein Menschenrecht

Friday, 12. March 2010 @ 09:11

Mehrere tausend SchülerInnen, Studierende und Menschen, die für freien und offenen Bildungszugang eintreten, demonstrierten gestern trotz miserablem Wetter in Wien. Die Polizei wollte rund 3.200 Personen ausgemacht haben, die Organisatoren sprachen von 10.000 bis 12.000 Teilnehmern.

Die Demo verlief - anders als die Anti-WKR-Demo - ohne Provokationen der Polizei. Auf die diversen Blockademaßnahmen der Protestierenden, die nach dem Ende der genehmigten Demo stattfanden, reagierte die Polizei aber wieder mit Brachialgewalt. Der Festakt in der Hofburg, an welchem Minister der 47 Bologna-Länder teilnahmen, konnte trotzdem nur mit Verspätung beginnen.

KPÖ-Landessprecher Didi Zach zog noch während der Demonstration, an welcher sich auch die KPÖ beteiligte, ein positives Resümee: "Bildung ist ein Menschenrecht. Doch leider ist der freie und kostenlose Zugang zu allen Bildungseinrichtungen auch in Österreich keine Selbstverständlichkeit. Mit dieser Manifestation wurde aber eine weiteres Mal auf die Bildungsmisere, die die Regierung zu verantworten hat, aufmerksam gemacht."

Siehe auch Tausende bei Demo gegen Bologna-Gipfel


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/2010031209210030