Sozialer Wohnbau in Wien 2010

Wednesday, 1. September 2010 @ 08:44

Immer wieder suggeriert die SPÖ in Aussendungen und Zeitungsartikeln, dass die Stadt große Beträge in den Neubau von Gemeindewohnungen investieren würde. Fakt ist jedoch, dass 2004 das letzte Projekt einer großen Ära fertiggestellt wurde - und seitdem wurde keine einzige Gemeindewohnung neu errichtet.

Warum? "Es hat sich herausgestellt" - so der Mediensprecher von Wohnbaustadtrat Ludwig bereits im Herbst 2007 - "dass die Wohnbauträger günstiger bauen können als die Stadt Wien".

Ob dies tatsächlich der Realität entspricht, darf sehr bezweifelt werden. Und selbst wenn dies der Fall wäre, so bleibt doch Frage, ob aus sozialpolitischen Gründen der Bau von Wohnungen durch die Gemeinde nicht wesentlich zielführender wäre als die Förderung von Wohnungen, die Wohnbauträger errichten.

Übrigens: einer dieser Wohnbauträger ist der ÖSW (das Österreichisches Siedlungswerk) - der ÖSW ist eine "gemeinnützige Aktiengesellschaft" (sic!).


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/20100829184455252