KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Rudolf Hieblinger ist gestorben

Die KPÖ-WienAm 17. September 2010 ist im Krankenhaus Lainz Rudolf Hieblinger im 56. Lebensjahr gestorben. Er hat den Kampf gegen ein Krebsleiden verloren. Hieblinger wurde am 3. Februar 1955 geboren und war als Bibliothekar in der Bücherei Schwendermarkt des Magistrats Wien (MA13) tätig.

Als politisch und gewerkschaftlich aktiver Mensch engagierte sich Hieblinger im GLB, kandidierte bei Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen und war auch jahrelang als Personalvertreter für die Interessen seiner KollegInnen aktiv. Seit 1980 war er auch Mitglied der KPÖ.

Die Literatur war Hieblinger aber auch außerhalb seiner Arbeit ein Anliegen. So verfasste er gemeinsam mit Beppo Peyerl das Buch "Von der Paniglgasse zur Pinaglgasse" als "Abschweifung vom Bobo- ins Prolo-Wien" literarische Stadtwanderung der besonderen Art.

Wir werden Rudi Hieblinger in Erinnerung behalten. Unsere Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Lisbeth und seinen Eltern Anna und Rudolf.

SL der KPÖ-Wien, KPÖ-Bundesvorstand

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative