KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Live in Concert: Sigi Maron & The Rocksteady Allstars

Live im Schutzhaus zur Zukunft: Sigi Maron & "The Rocksteady Allstars"

Sigi Maron gastiert mit "The Rocksteady Allstars" am 1. April im Schutzhaus zur Zukunft auf der Schmelz/Verlängerte Guntherstrasse, 1150 Wien.

Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Karten sind ab sofort erhältlich bei http://www.oeticket.com, unter der Nummer 01/96096 sowie direkt im Schutzhaus.

Nach 14 Jahren Sendepause kehrt eine wirkliche Legende auf die Bühne zurück: Sigi Maron, die Galionsfigur der heimischen Polit-Singer-/Songwriter-Szene, der engagierte, impulsive und geliebt-gefürchtete Schmäh- und Wortführer, der seit seiner Jugend im Rollstuhl sitzt. Ein Kritiker der Zustände, mit viel Herz und Hirn, dessen Songs bissiger und brisanter denn je ausfallen. Für viele wird die Revue der alten Songs ein Wiederhören bedeuten, für andere ein lustvolles Neu-Entdecken. Die jungen Musiker der Ska und Reggae spielenden Rocksteady Allstars bilden einen reizvollen, vergnüglichen Kontrast zu Marons kompromissloser Polit-Lyrik.

Nachzuhören ist dies auf der im Oktober 2010 erschienenen CD "Es gibt kan Gott", die über den neuen Sound hinaus auch noch Legendäres in einer Bonus-CD bereithält.

Zur Person:
1944 in Wien geboren, wuchs Sigi Maron mit sechs Geschwistern in Gneixendorf bei Krems auf. In den siebziger Jahren reifte er im Umfeld der Arena-Bewegung zum sozialkritischen Liedermacher heran. Sein erstes Album ("Schön is des Lebn", 1976) produzierte André Heller. In Zusammenarbeit mit den Schmetterlingen, später mit dem Kevin Coyne-Produzenten Bob Ward und mit Konstantin Wecker schuf er zeitlos gültige Meisterwerke wie "Laut & leise", "He Taxi", "5 vor 12" oder "Unterm Regenbogen". Die Single "Geh’ no net fort" rangierte 1985 zehn Wochen lang in den Charts. Maron galt dabei immer als eine der personellen Speerspitzen der heimischen Polit-Künstler. 1998 und 2003 kandidierte er für die Kommunistische Partei für den niederösterreichischen Landtag. Vom beissenden Spott, der zärtlichen Zynik und volksverbundenen Derbheit seiner Formulierungswut blieben aber auch die eigenen Genossen meist nicht verschont.

"Maron ist einer der wenigen österreichischen Musiker, die den Titel Liedermacher stolz als Handwerker tragen dürfen." (Christian Schachinger, Der Standard)

"Es gibt kan Gott. Mag sein. Aber es gibt einen Sigi Maron." (Sebastian Fasthuber, NOW)

"Mit 66 zeigt sich die Protestliedlegende wortgewaltig und rotzfrech wie eh und je." (Gerhard Stöger, Falter)

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative