KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Grüne fordern automatischen und bezahlten Papa-Monat

Frauen"Von einem umgesetzten Papa-Monat haben die Familien viel mehr als von drei angekündigten Monaten", sagte Judith Schwentner, Frauensprecherin der Grünen, vor 3 Tagen.

Wegen einem Papa-Monat werde sicher keine Firma in den Konkurs gehen, so Schwentner, die einmal mehr das "Recht auf einen automatischen und bezahlten Papa-Monat" einforderte.

Blöd nur, dass in Wien - wo ja ein rot/grüne Stadtregierung angeblich so viel für die Menschen weiterbringt - zwar seit einigen Monaten einen Papa-Monat für alle Mitarbeiter der Gemeinde gibt, dieser aber nicht bezahlt wird.

So wollen wir Kommunisten und Kommunistinnen also Schwentner´s Appell leicht abwandeln: "Wenn Vizebürgermeisterin Vassilakou und Bürgermeister Häupl der Papa-Monat wirklich ein Anliegen ist, dann sorgen Sie, Frau Schwentner, doch dafür, dass dies in Wien Realität wird - und hören´s auf über Bundesregelungen und die Bundesregierung zu jammern."

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).