KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Am 8. Mai 1945 kapitulierte Nazi-Deutschland

Am 8. Mai gedenkt die KPÖ aller Widerstandskämpfer und Widerstandskämpferinnen - egal ob sie sozialdemokratisch, monarchistisch oder anders orientiert, ob sie jüdisch, christlich, pazifistisch oder atheistisch motiviert waren. Wir gedenken aller, die organisiert oder individuell das Nazi-Regime bekämpft haben, wir gedenken der Angehörigen der Alliierten Armeen.

Wir gedenken der slowenischen Partisanen und Partisaninnen und der tausenden Mitglieder der KPÖ, die im zivilen und militärischen Widerstandskampf im Land und in der Emigration, in den Konzentrationslager und in der Resistance gegen das NS-Verbrecher-Regime gekämpft haben.

All diese Menschen zollen wir - die Nachgeborenen - unseren Respekt und unseren Dank.

Zugleich wollen wir aber auch am 8. Mai daran erinnern, dass viele Österreicher und Österreicherinnen sich an den Verbrechen des NS-Faschismus aktiv beteiligt haben. Trotzdem konnten sich nach 1945 die Täter und Täterinnen in Österreich sehr lange als Opfer darstellen, während die wirklichen Opfer und die WiderstandskämpferInnen jahrzehntelang systematisch diskriminiert wurden.

Zum Jahrestag der Befreiung vom Faschismus bekräftigen wir unsere Forderung an Politik, Exekutive und Justiz entsprechend dem antifaschistischen Verfassungsauftrag der Zweiten Republik allen rechtsextremen Aktivitäten entschieden entgegenzutreten. Und zugleich sind wir uns bewusst, dass wir alle selbst in Wort und Tat und auch auf der Straße für die Umsetzung dieses Versprechens eintreten müssen.

An diesem 8. Mai 2017 wollen wir zugleich einmal mehr warnen: Wer die wachsende Kluft zwischen dem unendlichem Reichtum einiger weniger und der Perspektiven- und Zukunftslosigkeit von Hunderttausenden von Menschen nicht den Kampf ansagt, der wird auch in der Bekämpfung der aktuellen rechts-rechten Tendenzen scheitern, wie quer durch Europa viele aktuelle Beispiele zeigen.

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).