KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Anna Svec von LINKS: Milliardär*innen enteignen!

(Wien/OTS) - „Die Krisen, die derzeit herrschen - die Corona-Krise, die Wirtschaftskrise, die Klimakrise -, sie sind enorm und für uns alle spürbar. Deswegen müssen die politischen Lösungen mutig sein. Und wer mutige Politik will, wählt LINKS!”

Im PULS24-Interview mit Corinna Milborn unterstreicht LINKS Spitzenkandidatin Anna Svec den Unterschied zwischen den etablierten Parteien und einer echten linken Alternative. Das sei gerade in der Corona-Krise mehr als deutlich geworden:

“Mutige linke Politik kämpft dafür, dass solche Krisen für Menschen nicht existenzbedrohend sind. Es darf nicht sein, dass so viele Menschen durch Corona Angst um ihre Jobs und Existenz haben müssen, weil sie nicht wissen, wie sie Arbeit und Kinderbetreuung zu Hause unter einen Hut bringen sollen, während Konzerne ihren Manager*innen Millionen an Boni auszahlen”, so Svec.

So steht LINKS konsequent auf der Seite der vielen Menschen, die es nicht so einfach haben.

Mutige Politik kämpft für Wohnungen, die man sich leisten kann und für Löhne, von denen man leben kann. Und sie kämpft auch dafür, die groteske Situation zu überwinden, dass das reichste Prozent in Österreich 40% des Vermögens besitzt.

“Mutige linke Politik legt sich mit den Reichen und Mächtigen an. Das bedeutet auch angesichts der horrenden Ungleichheit zu sagen, die Allerreichsten müssen enteignet werden!”, betont Svec.

Um ihre Botschaften an viele Wiener*innen näher zu bringen, hat LINKS ihren Wahlkampf mit der gestrigen Plakatpräsentation auf der Mariahilfer Straße gestartet. LINKS thematisiert mit Plakaten wie “Weil man in Favoriten 7 Jahre früher stirbt als in Döbling” oder “Weil sich Quarantäne auf 40m² anders anfühlt als auf 240m²” die Ungleichheiten in Wien und richtet das Wort augenzwinkernd mit “Häupl würde LINKS wählen” an Wähler*innen, die sich auch in Wien eine mutigere und linkere Politik wünschen.

Nach dem offiziellen Wahlkampfauftakt am Samstag, 5. September auf der Jesuitenwiese geht es dann richtig los. Herzstück des Wahlkampfs sind Aktionen in allen Wiener Bezirken ab dem 11. September unter dem Motto: “Wir drahn a linke Tour!”.

Das Ziel von LINKS: Der Einzug in den Gemeinderat und in alle Bezirksvertretungen, um mit mutiger, linker Oppositionspolitik für die Anliegen aller Wiener*innen einzusetzen.

„Es braucht eine linke Kraft in dieser Stadt und LINKS ist gekommen, um zu bleiben. Wir werden in den nächsten Wochen den Wiener*innen zeigen, dass wir Seite an Seite mit ihnen stehen und für ein besseres Leben kämpfen werden!”, so Svec abschließend.

Weiterführende Links

Wien Wahl 2020

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative