Equal Pay Day - Wien: SPÖ und Grüne sollen Taten setzen statt Sonntagsreden zu veröffentlichen

Monday, 21. October 2019 @ 10:36

Der heutige Equal Pay Day macht deutlich, wie weit die Lohnschere zwischen den Geschlechtern in Österreich auch 2019 noch geöffnet ist.

Statistisch gesehen arbeiten Frauen in Österreich ab heute "gratis", denn Frauen verdienen für die gleiche Arbeit durchschnittlich noch immer um 19,7 Prozent weniger als Männer - und zwar bei ganzjähriger Vollzeitarbeit.

Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien, fordert dagegen Maßnahmen der Politik. Zugleich kritisiert Zach auch die Wiener Stadtpolitik: "Die heutigen Appelle von SPÖ- und Grün-Politiker*innen sind gut und schön. Ich fordere jedoch konkrete Taten der Stadt Wien und der in der Stadt politisch Verantwortlichen, denn traurige Tatsache ist, dass - obwohl es im Magistrat einheitliche Gehaltsschemata gibt - auch bei der Gemeinde Wien beschäftigte Frauen im Jahr 2017 im Durchschnitt um rund 11,4 Prozent weniger verdient haben als bei der Gemeinde beschäftigte Männer. Herr Ludwig, Frau Hebein - wo bleiben die konkreten Maßnahmen?"*

* https://www.gemeinderecht.wien.at/rec...017-bf.pdf - Seite 8


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/equal-pay-day---wien--spo-und-grune-soll