KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Helli und Otto Podolsky sind 80

Abgesehen von ganz jungen KPÖ-Mitgliedern sind Helli und Otto Podolsky aufgrund ihrer jahrzehntelangen unermüdlichen Tätigkeit in und für die KPÖ allen Parteimitgliedern ein Begriff, daher und weil es sich ja um keinen politischen Nachruf handelt, an dieser Stelle nur eine kurze Darstellung der sehr langen Geschichte der Beziehung von Otto und Helli zur KPÖ.

Otto Podolsky war über viele Jahre FÖJ-Funktionär, später Mitbegründer der KJÖ und deren erster Vorsitzender und von 1982 bis 1990 Obmann der KPÖ-Wien. Helli war über viele Jahre in der Volksstimme tätig, als diese noch eine Tageszeitung war. Über viele Jahre und noch gegenwärtig gehören Otto und Helli zu den treibenden Kräften im Zentralverband der PensionistInnen Österreichs, der freundschaftlich und solidarisch Seite an Seite mit der KPÖ für die Interessen der Pensionisten und Pensionistinnen eintritt, sowie in der Meidlinger Bezirksgruppe der KPÖ.

Wir wünschen Euch beiden, die ihr nunmehr seit mehr als 6 Jahrzehnten gemeinsam durch das Leben geht, und all Euren Familienmitgliedern noch viele, viele Jahre in Gesundheit - denn wir haben gemeinsam noch viel zu tun.

KPÖ-Meidling
Stadtleitung der KPÖ-Wien
Bundesvorstand der KPÖ

Weiterführende Links

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).