Helmut Rizy: "Das Messer"

Wednesday, 21. November 2018 @ 10:33

"Nichts kann mich am Laufen hindern. Ich laufe immer um die Mauer. Ich muss hier laufen, muss ein Ziel erreichen. Und wenn ich stolpere und hinfalle, dann stehe ich auf und laufe weiter. Ich finde in meiner Tasche eine Zigarette, im Laufen zünde ich sie an, im Laufen mache ich einige Züge, werfe sie weg und laufe. Ich laufe und finde nie, was ich suche. Ich werde es auch nie finden, das weiß ich. Doch da ist etwas, das einen immer wieder treibt, ein Unsicherheitsfaktor. Was wäre, wenn man aufgeben wollte und man würde doch einmal ein Ziel erreichen? So laufe ich hier ohne Hoffnung und doch mit dem Willen zu hoffen."

Soeben ist im Verlag Bibliothek der Provinz ein erster Band gesammelter Erzählungen von Helmut Rizy erschienen, darin Texte aus den Jahren 1959 bis 1999.

ISBN 978-3-99028-656-2

"Die Erzählung blieb immer die Basis meiner schriftstellerischen Tätigkeit, selbst wenn ich gelegentlich die Prosa verließ. Auch zwei der bisher erschienenen Romane fußen auf zuvor verfassten Erzählungen. Über mehr als ein halbes Jahrhundert erstreckt sich dieses Schaffen", so Rizy.

Das Buch in jeder Buchhandlung erhältlich.


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/helmut-rizy---das-messer-