KPÖ orientiert weiter auf Wahl-Allianz für Wien Wahl

Sunday, 21. September 2014 @ 12:31

Die Wien Wahl 2015 stand im Mittelpunkt einer Klausurtagung der KPÖ-Wien, die an diesem Wochenende stattfand.

"Der KPÖ geht es - so wie auch bei der EU-Wahl - darum, eine breite Allianz zu formieren, die mit dezidiert linken Positionen politischen Druck auf SPÖ und Grüne ausübt - was ja angesichts der vielfältigen Versäumnisse und Fehlentscheidungen der blass-roten/zart-grünen Koalition in Wien auch mehr als notwendig ist", so der Landessprecher der KPÖ-Wien, Didi Zach.

Daher, so Zach, bemüht sich die KPÖ "noch immer um eine Wahlallianz" - trotz der vorläufigen Entscheidung der Wiener Piraten, eine Allein-Kandidatur anzustreben, und der Entscheidung vom "Wandel", nicht zur Wahl anzutreten. Nachsatz von Zach: "Wobei natürlich das Programm und die politische Grundsatzorientierung stimmen müssen."

Zugleich bereitet die KPÖ aber einen Plan B vor. Zach: "Falls keine Kooperation gelingt, so werden wir als KPÖ, hoffentlich unterstützt von vielen Unabhängigen, antreten. Auch in solch einem Falle bin ich davon überzeugt, dass wir bei der Wahl starke Zugewinne erreichen werden."

Zach abschließend: "Bis Anfang Februar, da treffen wir als KPÖ die Entscheidung zur konkreten Form der Kandidatur, bleibt noch Zeit für Gespräche und die Formierung einer fortschrittlichen und pluralen linken Wahl-Alternative. Wir KommunistInnen wünschen uns jedenfalls, dass unsere PartnerInnen von der EU-Wahl die Sinnhaftigkeit ihrer Positionierung nochmals überprüfen."


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/kpo-orientiert-weiter-auf-wahl-allianz-f