Landeskonferenz am 18. April findet nicht statt!

Wednesday, 25. March 2020 @ 08:55

Ersatz-Termine sind angedacht, aber nicht fixiert

Liebe Genossen, liebe Genossinnen

Am Donnerstag, 12. März, tagte die Stadtleitung in Vorbereitung der Landeskonferenz. Schon damals wurde darüber nachgedacht, ob es notwendig sein wird, sowohl in der Form der Durchführung der Landeskonferenz (zB. Delegiertenschlüssel, der TeilnehmerInnen unter 100 gewährleistet) als auch mit dem Termin - der Situation angepasst - flexibel reagieren zu müssen.

Rund 1 Woche später war klar. Die Landeskonferenz kann am 18. April nicht stattfinden - u.a. vor allem weil eine halbwegs gut in den Bezirken vorbereitete Diskussion unmöglich sein wird. D.h.: alle schon verlautbarten Fristen bzgl. Einreichung von Anträgen etc. verlieren ihre Gültigkeit. Als grobe Orientierungslinie kann davon ausgegangen werden, dass z.B. der Antragsschluss bei einer Landeskonferenz am 23. Mai frühestens der 2. Mai sein wird.

Ob die Landeskonferenz an den überlegten Ersatzterminen (23. Mai oder 27. Juni) stattfinden kann, lässt sich zur Zeit nicht sagen. Es ist zu hoffen, dass sich die "Nebelschleier der Ungewissheit" bis unmittelbar nach Ostern lichten. Zudem scheint auch eine Verschiebung der Wiener Wahl mittlerweile nicht mehr undenkbar.

Die Stadtleitung wird Euch insbesondere per E-Mail Newsletter laufend über das weitere Vorgehen informieren.

Euch allen viel Kraft in den kommenden Tagen und Wochen und "bleibt´s gesund".

msg, didi zach, landessprecher


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/landeskonferenz-am-18--april-findet-nich