KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Modal Split Zahlen zeigen die Notwendigkeit des Nulltarifs auf allen Öffis

Gestern präsentierte die zuständige Stadträtin gemeinsam mit den Wiener Linien die neuesten Zahlen zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im abgelaufenen Jahr und zum Modal Split in Wien.

Erfreulich ist: "2016 brachte den Wiener Linien mit 954,2 Millionen Fahrgästen einen neuen Fahrgastrekord". "Anfang 2017 waren rund 733.000 Jahreskarten im Umlauf – ebenfalls ein neuer Höchstwert." Und: 2017 werden weitere 413 Millionen Euro in den Ausbau des Angebots und in die Modernisierung der Infrastruktur investiert.

Nicht so erfreulich ist der Blick in die Details des Modal Splits. 39 Prozent der Wege werden mit Öffis zurück gelegt. Es folgen PKW + Motorrad mit 27 Prozent. D.h.: seit 2012 tritt man auf der Stelle - http://www.nachhaltigkeit.wienerstadt...dal-split…

Der Anteil der Wege, die zu Fuss zurückgelegt werden, ist seit Anfang der 90er Jahre mit leichten Schwankungen bei 28 Prozent, der Fahrrad-Anteil hat sich zwar seit 1993 verdoppelt, stagniert jedoch im wesentlichen ebenfalls seit mehreren Jahren bei 6 bis 7 Prozent.

Vom 2010 von der Stadtregierung postulierten Ziel, den Radfahreranteil bis 2015 auf zehn Prozent zu verdoppeln, also weit und breit keine Spur.

Öffi-Stadträtin Sima erklärte im Rahmen der Pressekonferenz: "Mehr Öffis bedeuten weniger Schadstoff-Emissionen, geringeren Energieverbrauch und damit umweltfreundliche Mobilität und Lebensqualität". Unser Kommentar: Wir danken für diese guten Argumente für die Einführung des Nulltarifs auf allen Öffis.

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).