Nein zu den selbsternannten Sheriffs in Floridsdorf

Saturday, 30. January 2016 @ 12:22

Seit Kurzem geht eine selbsternannte Bürgerwehr in Floridsdorf auf Streife. Die selbsternannten Sheriffs sind anonym unterwegs und mit Pfefferspray bewaffnet. Laut eigener Aussage wären dies jedoch die einzigen Waffen!

Da fragt man sich allerdings schon, was das eigentlich soll. Ist es jetzt soweit, dass irgendwelche Leute (!), irgendwelche anderen Leute kontrollieren? Was ist da weiter zu erwarten? Werde ich dann als Bürger dieses, meines Heimatbezirkes von nicht legitimierten Personen überprüft, und muss möglicherweise auch noch Rechenschaft ablegen? Das Bespitzeln hat also auch schon in Wien begonnen.

Die KPÖ Floridsdorf wird dagegen Stellung beziehen (müssen)! Entsprechend werden wir hierzu eine Anfrage an die Bezirksvertretung senden. Abhängig davon werden wir es uns vorenthalten, entsprechende Schritte zu setzen. Soll im Detail bedeuten, wir müssen dazu auf die Strasse gehen und unsere Meinung kundtun.

Niemand darf das Recht haben, sich als selbsernannter Moral-oder Sicherheitsapostel über andere zu erheben. Bislang gibt es seitens der Exekutive keine Stellungnahme dazu.

Mehr zum Thema auf: http://meinbezirk.at

Karl Inmann
Bezirkssprecher KPÖ Floridsdorf


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/nein-zu-den-selbsternannten-sheriffs-in-