Offene Wunde: Pflege

Sunday, 24. February 2019 @ 11:34

Der Zentralverband der Pensionistinnen und Pensionisten Österreichs hat ein Thema aufgegriffen, das eine offene Wunde im System der sozialen Sicherheit darstellt:
Das Problem der Pflege und Langzeitpflege.

Es fehlt an vielem: an gut ausgebildeten Fachkräften, an guten und finanziell attraktiven Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte, an finanzieller Absicherung Pflegebedürftiger, an entsprechender Unterstützung für pflegende Angehörige.

Der ZVPÖ als überparteiliche Organisation und Mitglied des Seniorenrates, hat anhand von Expertisen mehrerer AutorInnen eine Broschüre verfasst, um die gesundheitspolitischen Widersprüche innerhalb des komplexen Themas Pflege aufzugreifen und mit zukunftsbewussten Positionen in die laufende Debatte einzugreifen.

Warum der aktuelle „Masterplan Pflege“ der Sozialministerin kein solcher ist und welche vielfältigen Aspekte bei der weiteren Entwicklung der Pflegevorsorge in Österreich zu beachten sind, präsentieren wir allen Interessierten am 6.3.2019 bei unserer pflegepolitischen Enquete

‚Offene Wunde: Pflege‘

Als Vortragende begrüßen wir:

Mag.a Eva Potzmann (Pflegewissenschaftlerin): Pflege und Betreuung in Österreich

Bärbel Danneberg (Journalistin & Autorin): Pflege für Angehörige

Univ.Prof.DI.Dr. Peter Fleißner (Ökonom): Sozioökonomische Einschätzung von Pflege und Betreuung in Österreich


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/offene-wunde--pflege