KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Regierung verlängert erhöhte Notstandshilfe um weitere 3 Monate

So unnachvollziehbar der Zick-Zack-Kurs der Regierung in Sachen Bekämpfung der Corona-Pandemie ist, so unerklärlich sind auch manch andere Aktivitäten.

Hatte die schwarz-türkis-grüne Bundesregierung vor weniger als 2 Wochen im Parlament einen Antrag der SPÖ, der die Auszahlung der erhöhten Notstandshilfe bis zum 30. Juni einforderte, noch abgelehnt, so verkündet die Regierung heute überraschend die Fortführung dieser Maßnahme.

Den Betroffenen, immerhin rund 220.000 Menschen in Österreich, kann es wurscht sein. Und auch wir, die wir solch eine Regelung gefordert haben, freuen uns mit allen Menschen, die angesichts der tristen Situation ein paar Euro mehr im Monat bekommen.

Unsere Forderungen wie z.B. Erhöhung des Arbeitslosengeldes, Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich, ernsthafte Debatte über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens oder aber `Her mit einer Reichensteuer´ bleiben natürlich trotzdem aufrecht.

Weiterführende Links

Wien Wahl 2020

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative