KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Solidarität? Das Wort kenne ich nicht

"EU-Kommissare drängen auf Euro-Bonds", denn damit würde die Zinslast für hoch verschuldete Staaten wie Italien sinken und die Länder wären besser vor Finanz-Spekulation geschützt.

Finanzminister Blümel: „Die Krise sollte nicht dazu genutzt werden, Vorschläge von vorgestern unter dem Deckmantel der Coronakrise umzusetzen“.

Okay?! Jetzt müssen Blümel und Kurz nur mehr plausibel beantworten, warum Sie "vor-vor-vorgestrige" wirtschaftspolitische Ideen eines John Maynard Keynes aufgegriffen haben, um die Folgen der Corona-Pandemie in Österreich so gut wie möglich unter Kontrolle zu bringen. Oder geht es doch nur um dumpfen Nationalismus, der sich nur um auf den ersten Blick kluge Rechtfertigungen bemüht?

Und noch etwas. Dass die Kurz-ÖVP mit ihrer Ablehnung von Euro-Bonds ein weiteres Puzzleteil zum Zerfall der EU beifügt, wollen wir der Vollständigkeit halber auch erwähnen - aber dies ist das Problem der angeblichen Wirtschaftspartei ÖVP.

Zum Thema sieh auch http://wien.kpoe.at/article.php/hort--hort oder http://wien.kpoe.at/article.php/--hei...schon--mei


Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative