Wo bleibt das Positive?

Sunday, 25. August 2013 @ 16:12

25 bisher für den Kaktus geschriebene Artikel verleiten zur Rückschau (siehe: kaktus.kpoe.at). Immer dann, wenn der Termin des Redaktionsschlusses näher kommt, plagt mich das Trauma, das mir meine Deutschlehrerin vor 43 Jahren verabreicht hat. Der Gugler, der ist doch ein germanistisches Nackerpatzl, der kann doch nichts Vernünftiges zu Papier bringen.

25 Artikel zur Eigentherapie einerseits und ein hartnäckiger Kampf, diesen Beruf des Lehrers deutlich besser auszuführen, andererseits, waren die Folge. Die allgemein gültige Leitlinie dafür war bald erkannt: das Wahre, das Gute, das Schöne. Wenn ich es übersetzen darf: die Wissenschaft, die Ethik, die Kunst. So sehen das jedenfalls die Philosophen. Ich fürchte, ich habe die Kunst in meinem bisherigen Geschreibsel etwas vernachlässigt. Sie soll jetzt Platz erhalten, genauer der Teilbereich Musik.

… böse Menschen haben keine Lieder!

Um mehr zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/wo-bleibt-das-positive-