KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Wo bleibt der laute Aufschrei der EU?

Hunderte, tausende demokratisch gewählte Politiker der HDP wurden in den letzten Jahren ihres Amtes enthoben, unter absurden Vorwürfen angeklagt und zu langen Haftstrafen verdonnert.

Jüngstes Beispiel: Filiz Buluttekin, die gewählte Ko-Bürgermeisterin von Sur - 2019 vom türkischen Staat für abgesetzt erklärt und gestern zu sieben Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.

Die EU schweigt. So wie die EU seit vielen Jahren auch zum Schicksal der HDP-Vorsitzenden Selahattin Demirtaş und Figen Yüksekdağ - beide wurden Ende 2016 von Erdogan ins Gefängnis geworfen - schweigt.

Merkel, Macron und andere EU-Staatschefs kümmert das Schicksal von Erdogan unangenehmen Personen wenig, während zugleich der nicht unumstrittene Alexei Nawalny zum Kämpfer für Menschenrechte stilisiert wird und eine veritable Krise mit Moskau die Folge ist. Was - vollkommen zu Recht - viele Menschen veranlasst, zu meinen, dass die EU-Größen mit zweierlei Maß messen.

Weiterführende Links

Wien Wahl 2020

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative