Zach: "SPÖ-Mitglieder mit Prinzipien sind bei uns herzlich willkommen"

Saturday, 23. January 2016 @ 11:19

"Wie lange noch wollen sich SPÖ-Mitglieder mit Ausflüchten und Ausreden verarschen lassen", fragt Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien.

Zach: "Angesichts der Ereignisse der letzten Tage, wo SPÖ-Bundeskanzler Faymann und Michael Häupl auf schmähliche Art und Weise eine Grund-Idee der Sozialdemokratie verraten hat, müssten doch tausende, ja zehntausende Parteimitglieder, AktivistInnen und Freunde der SPÖ endgültig begreifen, dass mit dieser Partei keine Schutzmauer gegen die teils schleichende, teils galoppierende Rechtsentwicklung der Republik errichtet werden kann."

Zach: "Uns erreichen zwar Anrufe und E-Mails von besorgten und empörten SPÖ-Mitgliedern und einige haben auch schon angekündigt nun der KPÖ beitreten zu wollen, doch angesichts der Ungeheuerlichkeit der Geschehnisse nehme ich vorerst nur einen Aufruhr im Miniformat wahr." Zach abschließend: "Mich erinnern die Entwicklungen der letzten Jahre wie auch die aktuellen Geschehnisse frappant an die Zwischenkriegszeit als das ständige Zurückweichen der sozialdemokratischen Parteiführung schließlich dem Austrofaschismus die Machtergreifung ermöglichte. Aber wir können und wir werden uns natürlich gegen die Entwicklung wehren, hoffentlich mit der Unterstützung vieler unzufriedener Ex-SPÖ-Mitglieder und natürlich auch mit der Unterstützung vieler enttäuschter unorganisierter Menschen, die die Menschenrechte nicht nur in Sonntagsreden hochhalten. Ich hoffe, dass diesmal die Menschlichkeit siegt bevor wiederum Millionen Menschen sich auch in Europa im Namen von Ideen, die nur der Stabilisierung der Herrschaft dienen, abschlachten."


KPÖ Wien
http://wien.kpoe.at/article.php/zach---spo-mitglieder-mit-prinzipien-sin