KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien
Druckfähige Version anzeigen

Künstler protestieren ...

Kultur und BücherDer Künstlersozialversicherungsfonds fordert von 900 KünstlerInnen den Zuschuss zurück, den sie 2001 zur Pensionsversicherung erhalten haben. Die IG BILDENDE KUNST fordert unverzüglich eine Gesetzesnovelle und die Rücknahme sämtlicher Rückzahlungsforderungen!

Mehr Infos finden sie hier!

Druckfähige Version anzeigen

Klaus (KPÖ): Es ist ein Skandal, dass OMV trotz Rekordgewinn nur 25 % an Körperschaftssteuer abführen muss

SozialesWien (OTS) - Melina Klaus, Bundessprecherin der KPÖ, bezeichnet es "als Skandal, dass die OMV trotz Rekordgewinn nur 25 % an Körperschaftssteuer abführen muss."

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Klaus und Messner zu Sprechern der KPÖ gewählt

Die KPÖ-WienAuf der heutigen Tagung des Bundesvorstands der KPÖ in Salzburg wurden Melina Klaus und Mirko Messner zu Sprechern der KPÖ gewählt.

Melina Klaus, geboren 1968, war bei der Gemeinderatswahl 2005 in Wien Spitzenkandidatin der KPÖ. Mirko Messner war bisher als minderheitenpolitischer Sprecher der Partei tätig. Sowohl Messner wie Klaus wurden - in geheimer Wahl - gewählt. Weiters wurde Leo Furtlehner zum Koordinator des Bundesvorstands gewählt.

Mehr Infos zum Thema

Druckfähige Version anzeigen

Weibliche Spiegelbilder

FrauenIch schaue in den Spiegel und sehe meine uralte Mutter, die nur noch wenig wahrnimmt. Meine Tochter schaut in den Spiegel und sieht mich alternde Frau. Ihre kleine Tochter schaut in den Spiegel und sieht das müde Gesicht meiner älter gewordenen Tochter. Vier Frauengenerationen und das immer gleiche Spiegelbild: Überlebensfragen im neoliberalen Alltag.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Es liegt nicht an uns - oder doch?

FrauenWer kennt sie nicht, aus den Zeitschriften, aus dem Fernsehen – die Karrierefrau, die es geschafft hat, dazu zu gehören, zu den Top-VerdienerInnen. Frauen können das genauso wird uns da suggeriert, und unser Selbstwertgefühl rutscht in den Keller.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

USA verhindern UN-Resolutionen für Abrüstung

FriedenDer Beitrag ist der E-Mailausgabe von
Betrifft Frieden (Zeitung der Friedensbewegung Nr. 1/2006) entnommen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Haubners Goldhaube

FrauenÖsterreichs Sozialministerin ortet ein nicht nachvollziehbares Phänomen darin, dass gerade Besserverdienende keine Kinder zeugen - und will Abhilfe schaffen.

Für uns "Normalfrauen" reicht das "Kindergeld" ...

Ein Beitrag von Bärbel Daneberg.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Die Profiteure des PPP-Modells

Österreich"Private Public Partnership" (PPP) bedeutet nichts weniger als eine weitere Profitquelle für das Finanz- und Baukapital - mit tatkräftiger Unterstützung der öffentlichen Hände.
Eine Analyse von Josef Iraschko.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Große Koalition beschliesst die Bolkesteindirektive

Wie befürchtet haben heute die Abgeordneten der europäischen Volkspartein und SozialdemokatInnen für die umstrittene Bolkesteinrichtlilnie gestimmt. . 394 Abgeordnete stimmten in erster Lesung für die Direktive und 215 dagegen. In einer turbulenten 2 Stündigen Martathonabstimmung wurde der faule "Kompromiss" den die Abgeordneten von PSE und EPP auf den Gängen ausgemauschelt hatten durchgedrückt.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Februargedenken - Eine Nachlese

AntifaschismusHelden waren wir alle nicht, aber auch keine Versager, gottlose Vaterlandsverräter, Mörder und was sonst man uns, den Kämpfern des Februar 34, sonst noch alles andichtete........

Eine Nachlese zu einer Gedenkveranstaltung, die die KPÖ-Brigittenau gemeinsam mit anderen Gruppierungen durchführte.

Mehr dazu HIER

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

NR-Wahl 2019

Kautionsfonds Wien

Termine

Saturday 31-Aug -
Sunday 01-Sep