KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien
Druckfähige Version anzeigen

8. März - Internationaler Frauentag

Wenn rund um den 8.März auch heuer wieder weltweit Millionen von Frauen mit unterschiedlichsten Aktionen und Schwerpunktsetzungen ihr Recht einfordern, so verbindet uns die globale Tatsache, dass Frauen zwei Drittel der notwendigen Arbeit leisten, aber nur 10% der weltweiten Einkommen erzielen. Uns verbindet unsere entschiedene Ablehnung von Krieg und Terror, deren größte Opfer Frauen und Kinder sind. „Der Friede bleibt erstes Menschenrecht und ist Voraussetzung für die Emanzipation der Frau, für sozialen Fortschritt und Demokratie.“ (UNO-Weltfrauenkonferenz 1985 in Nairobi).

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Grete Jost hat gezeigt, dass ein einzelner Mensch etwas bewirken kann

„Rote Punkte“ dokumentiert die Rede der stellvertretenden Landessprecherin und Bezirksrätin der KPÖ in Wien 3, Susanne Empacher, bei der Grete Jost Gedenkveranstaltung 2007.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Die Glut bewahren

Rede von Genossen Raoul Narodoslavsky, gehalten auf der 12. Februar Gedenkkundgebung am 11.2.2007

Werte Genossinnen und Genossen

Ich habe die Ehre, hier an diesem Platz (Höchstädtplatz), der mit der KPÖ so eng verbunden ist, namens meiner Partei zum 12. Februar 1934 zu sprechen. Als Kind eines aktiven Februarkämpfers in Gösting bei Graz und einer Frau, die 1941 in die illegale KPÖ aus verschiedensten Gründen eintrat und mit ihr bis heute verbunden ist, ist mir diese Feier eine besondere Ehre.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Rede von Fritz Propst auf der 12. Februar-Kundgebung

Genossinnen und Genossen! Sozialdemokratische Freiheitskämpfer! Junge Freunde der SJ die Ihr auf der Rückseite Eurer SJ Bluse die Worte „Für Sozialismus“ stehen habt, Ich gehöre zu Euch, ich bin einer von Euch! Ich bin einer von den wenigen noch lebenden Februarkämpfer.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Menschenrecht oder Patentrecht?

InternationalIndien ist (noch) der größte Generikahersteller der Welt, weil Gesundheit als ein Menschenrecht galt und nicht als Handelsware. Ärzte ohne Grenzen beziehen 80% ihrer Medikamente aus Indien. Damit könnte es nun bald vorbei sein.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Veranstaltungen zum 12. Februar

Antifaschismus1934 beseitigte der christlich-soziale Bundeskanzler Dollfuß mittels des Bundesheers und der austrofaschistischen Heimwehrverbände die letzten Reste der schon angeschlagenen österreichischer Demokratie.
Aber schon ein Jahr vorher waren das Parlament entmachtet und Arbeiterorganisationen, unter ihnen die Kommunistische Partei und der Kommunistische Jugendverband, aufgelöst worden.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

KPÖ-Donaustadt geht online!

BezirkspolitikUnsere neue Website werden wir mit aktuellen Artikeln aus den aktuellen Print-Ausgaben des Kaktus - unserer Bezirkszeitung, die 4x pro Jahr erscheint - aber auch mit Berichten, Kommentaren und Stellungnahmen zu Geschehnissen und aktuellen Fragen unseres Bezirkesfüllen.

Direkt zur Website der KPÖ-Donaustadt

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Mit Vollgas gegen die Wand

InternationalDer hartnäckige Glaube an Wachstum, Wettbewerb und die Heilsversprechen der Technik wird zu einer existenziellen Gefahr für uns alle

Mehr zu diesem Thema hier

Druckfähige Version anzeigen

Binationale Familien appellieren an EU-Ratspräsidentschaft

AntirassismusAnlässlich der europäischen Tagung „Binationale Familien in Europa – ein Lebensmodell der Zukunft“, die vom 19.-21.01.2007 in Frankfurt am Main stattfand, diskutierten Vertreter/-innen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz die Lebensbedingungen binationaler Familien in Europa. Binationale Familien sind eine wachsende Personengruppe. Allein in Deutschland erfolgt jede sechste Eheschließung mit ausländischer Beteiligung, in Österreich jede vierte.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Irak: Mehr vom Gleichen wird das Land nicht retten

InternationalEnde letzten Jahres konnte man ein wenig auf Entspannung im Nahen Osten hoffen. Die überparteiliche Studiengruppe unter Vorsitz des früheren US-Aussenministers James Baker und des Demokraten Lee Hamilton schlug der US-Regierung vor, sie solle eine Friedenskonferenz unter Einbezug Syriens und des Iran ausrichten. Doch spätestens seit seiner Rede vergangene Woche ist klar: US-Präsident George Bush will das nicht.

Mehr zum Thema findet sich hier

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

Termine

Tuesday 07-Jul
Saturday 11-Jul
Thursday 16-Jul

KPÖ-Videos auf YouTube

Europäische Linkspartei

Die KPÖ ist Gründungsmitglied der Europäischen Linkspartei (EL), einem Zusammenschluss von 27 linken und kommunistischen Parteien und 8 Beobachterparteien aus 25 europäischen Ländern.

EL logo

Treffpunkt 7Stern

7stern logo Newsletter für 7*Stern Programm subscriben

Montag von 16 - 2 Uhr

Di - Sonntag von 10 - 2 Uhr

Termine im Werkl im Goethehof