KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Druckfähige Version anzeigen

Quo vadis, Frau Bildungsministerin?

SchülerInnen-InitiativeSeit nun schon einigen Wochen herrscht zwischen der Bildungsministerin Claudia Schmidt und einem Grossteil der Lehrerschaft eine äußerst angespannte Stimmung. Doch woher rührt dieser scheinbar nie enden wollende Konflikt? – Schmidt kündigte an, dass als Verbesserung des Schulsystems und insbesondere in Zeiten der weltweiten „Krise“, Lehrer von nun an pro Woche zwei Stunden länger in den Klassen unterrichten sollen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

„Wir zahlen nicht für eure Krise!“

SchülerInnen-InitiativeSo lautet das Motto der Demonstration, welche am 28. März ab 13 Uhr am Westbahnhof stattfindet. Inhalt der Forderung ist die Demokratisierung des Wirtschaftswesens und das Engagement für alternative Wirtschaftsformen!

Mehr Infos unter: http://www.28maerz.at/

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Die KSI unterstützt die Aktion „Finger weg vom Nazidreck!“

SchülerInnen-InitiativeDie Kommunistische SchülerInnen Initiative unterstützt den Aufruf der überparteilichen Initiative „Transdanubien gegen Schwarz Blau“ zu einer antifaschistischen Mahnwache, welche am Donnerstag, den 12. März ab 17:30 am Schrödingerplatz stattfinden wird.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

KSI-Propaganda…

SchülerInnen-InitiativeJeder, der Interesse daran hat seine Meinung mit Hilfe eines Buttons zu zeigen kann dies nun tun, denn seit geraumer Zeit gibt es zwei verschiedene KSI – Buttons mit jeweils unterschiedlichen Motiven. Auf dem einen ist das Logo und der Schriftzug der Kommunistischen SchülerInnen Initiative und auf dem anderen ist eine Friedenstaube mit der Parole „Krieg dem Krieg“ abgebildet.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

„Nazidreck“ und das Umfeld Martin Grafs

SchülerInnen-InitiativeDie Kommunistische SchülerInnen Initiative möchte auf den „Informationsabend mit Karl Öllinger (NR, Grüne) über "Nazidreck" und das Umfeld Martin Grafs“ aufmerksam machen.

Veranstaltet wird diese Aktion von der überparteilichen Initiative „Transdanubien gegen Schwarz – Blau“, bei welcher Antifaschisten aus verschiedensten Parteien und Organisationen zusammenarbeiten. Der Infoabend findet am Dienstag, 20. Jänner 2009 von 19:00 - 22:00 im Chinarestaurante „SUN“ Donaufelderstraße 228 statt.

Mehr Infos unter: http://kaktus.kpoe.at/news/article.php/20090103220911174

Druckfähige Version anzeigen

Kabarettreifer Vorwurf von der FPÖ

SchülerInnen-InitiativeWie Bestelllisten vom rechtsradikalen „Aufruhr Versand" bestätigen, haben zwei Mitarbeiter des Martin Graf, welcher trotz seiner Mitgliedschaft bei der Burschenschaft Olympia zum 3. Nationalratspräsidenten ernannt wurde, eine Vielzahl an rechtsradikaler Propaganda dort bestellt. Erklärungen seitens der FPÖ gab es bisher keine, jedoch lassen sie mit einem äußerst „interessanten“ Vorwurf aufhören.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Beginn einer schon längst nötigen Debatte….

SchülerInnen-InitiativeVor wenigen Tagen entfachte die Nationalratspräsidentin Barbara Prammer mit ihrem Vorschlag die „Ferien“ für die Abgeordneten zu kürzen eine lebhafte Diskussion. Diese Debatte mutet schon etwas sonderbar an, wenn man bedenkt, wie viel Geld und wie viele Urlaubstage in Österreich ein Abgeordneter im Vergleich zu einem Werktätigen bekommt.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Die KSI wünscht erholsame Feiertage!

SchülerInnen-InitiativeDie Kommunistische SchülerInnen Initiative wünscht all Ihren GenossInnen, SympathisantInnen und FreundInnen schöne und vor allem erholsame Feiertage und ein glückliches neues Jahr!

Fragen und Kontakt: ksi@kpoe.at

Druckfähige Version anzeigen

Another Europe is possible!

SchülerInnen-InitiativeEigentlich hätten alle 27 EU-Mitgliedstaaten den neuen „Reformvertrag“ ratifizieren sollen, damit dieser schnellstmöglich in Kraft treten kann und somit die Europäische Union verbessert – theoretisch. Schon allein die Formulierung „Reformvertrag“ eine Zumutung, wenn man ihn vom Standpunkt der größten Mehrheit der EuropäerInnen betrachtet.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Schule: Kussfreie Zone

SchülerInnen-InitiativeLetzte Woche kam es an einer Hauptschule in Oberösterreich zu einer rigorosen Order des Direktors für die SchülerInnen: Er wollte die Schule zur Kussfreien Zone erklären und somit das Küssen verbieten.
Doch beinahe noch lächerlicher als diese neue Regel ist wohl die Begründung des Direktors, wie er zu diesem Entschluss gekommen ist.

(mehr)

Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).

Wohnen ist ein Menschenrecht

Es braucht jetzt Taten!

KPÖ-Videos auf YouTube

Europäische Linkspartei

Die KPÖ ist Gründungsmitglied der Europäischen Linkspartei (EL), einem Zusammenschluss von 26 linken und kommunistischen Parteien und 7 Beobachterparteien aus 23 europäischen Ländern.

EL logo

Treffpunkt 7Stern

7stern logo Newsletter für 7*Stern Programm subscriben

Montag von 16 - 2 Uhr

Di - Sonntag von 10 - 2 Uhr

Termine im Werkl im Goethehof