KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Druckfähige Version anzeigen

Rot-Grün hat Grundsicherung wie heiße Kartoffel fallen gelassen

SozialesSPÖ und Grüne nehmen ihre soziale Verantwortung in Wien nicht wahr.
Wie nicht anders zu erwarten war, geben sich die Grünen damit zufrieden, gemeinsame Projekte mit der SPÖ durzchführen zu können - was in Wahlkampfzeiten noch als zentrales Element augegeben wurde, wird dabei wieder einmal raschest aufgegeben.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Dienstleistungsscheck ist Freifahrschein für Schwarzarbeit

SozialesDie KPÖ fordert die sofortige Rückkehr zu vollversicherten Verhältnissen und die Einführung eines Grundeinkommens.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Die KPÖ fordert, das Wachstum der Produktivität an die Beschäftigten weiterzugeben

SozialesLaut WIFO und AK-Studien sind die Arbeitskosten in Österreich wieder gesunken; im EU-Schnitt liegt Österreich bei den Arbeitsstückkosten an letzter Stelle.

KPÖ-Wirtschaftsprecher Michael Graber fordert vor diesem Hintergrund einmal mehr, dass die Beschäftigten deutlich vom massiven Produktivitätswachstum profitieren sollen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Arbeitslosigkeit wächst gleichermaßen wie Profite der Unternehmer

SozialesDie KPÖ fordert Sofortmaßnahmen gegen die massiv wachsende Arbeitslosigkeit

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

KPÖ fordert Arbeitszeitverkürzung statt Sonntagsöffnung

SozialesLängere Arbeitszeiten lösen keine Wirtschaftsprobleme, gehen aber auf Kosten der Lebensqualität.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Reichensteuer zur Finanzierung des Sozialstaates

SozialesEine steuerliche Umverteilung von Reich zu Arm ist dringend erforderlich.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Armut beseitigen

SozialesIm Unterschied zum Grünen Bundeskongress vom Wochenende fordert die KPÖ die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens zur vollständigen Beseitigung und Verhinderung von Armut.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Rekord-Arbeitslosigkeit verlangt Arbeitszeitverkürzung und Umverteilung

SozialesWieder sind besonders Frauen, Jugendliche sowie ImmigrantInnen betroffen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Grundeinkommen und Arbeitszeitverkürzung zur Armutsbekämpfung

SozialesDie 6.Armutskonferenz in Salzburg ist zu Ende. Erste Eindrücke schildert Claudia Krieglsteiner.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Wär ich nicht arm ...

... wärst Du nicht reich, schrieb einst Bert Brecht. Österreich ist das siebentreichste Land der Welt - statisch gesehen verfügt jede und jeder über ein Vermögen von 400.455 Euro. Dass aber jährlich hunderttausende arbeitslos werden, dass viele Menschen Probleme haben, die Miete zu zahlen, darüber sprechen weder SPÖ noch Grüne im laufenden Wiener Wahlkampf.

(mehr)

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

Linke Tanz - der BALL!

Termine

Thursday 28-Feb
Saturday 16-Mar
Saturday 16-Mar -
Sunday 17-Mar

KPÖ-Videos auf YouTube

Europäische Linkspartei

Die KPÖ ist Gründungsmitglied der Europäischen Linkspartei (EL), einem Zusammenschluss von 27 linken und kommunistischen Parteien und 8 Beobachterparteien aus 25 europäischen Ländern.

EL logo

Treffpunkt 7Stern

7stern logo Newsletter für 7*Stern Programm subscriben

Montag von 16 - 2 Uhr

Di - Sonntag von 10 - 2 Uhr

Termine im Werkl im Goethehof