KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Druckfähige Version anzeigen

15 Jahre 7Stern: Fest am 22. November

Vor 15 Jahren, im Oktober 1998, öffente das 7Stern in Wien seine Pforten. Seitdem ist das 7Stern Ort von Diskussionsveranstaltungen (auch der KPÖ), von Filmvorführungen, von Lesungen, von Konzerten u.a.m. und beliebter Treffpunkt von KPÖ-Mitgliedern und der Wiener Linken.

Für cubanische Live-Rhythmen am Fest sorgen "Rudy Ochoa & CubaSon". Zusätzlich gibt es Fotos von Franz Hausner aus 17 Jahren Volksstimme zu sehen.

Druckfähige Version anzeigen

„BOCK auf Kabarett“

VeranstaltungenDer Verein „Frauenwohnprojekt[ro*sa} Donaustadt“ und „Rassismusfreies Transdanubien“ laden zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein.

Es ist die bereits vierte Veranstaltung der transdanubischen Initiative im Rahmen der auch heuer bezirksübergreifend stattfindenden Aktionswoche „Rassismusfreie ZoneN“. Als Mitveranstalterin konnte heuer der Verein „Frauenwohnprojekt[ro*sa} Donaustadt“ gewonnen werden, der unter anderem auch die Gemeinschaftsräume des „Johanna Dohnal“-Hauses in Kagran als Veranstaltungsort zur Verfügung stellt.

Sonntag, 13.Oktober, ab 17:00 bis 21:00
Ort: „Johanna Dohnal“-Haus, 1220 Wien, Anton-Sattler-G. 100
.

Um weiter zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!

Druckfähige Version anzeigen

Kämpferische Kritik - Kultur und Politik bei Antonio Gramsci“

Samstag, 31.8.2013 15:30 bis 16:30 „Diskussion am (Volkstimme-) Fest"

Mit einer Buchpräsentation mit Ingo Lauggas und Walter Baier beginnt das Diskussionsprogramm am diesjährigen Volksstimmefest auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater.

Der Festbereich „Diskussion am fest befindet sich in der Nähe des KPÖ-Dorfes (vis a vis der 7-Stern-Bühne) hinter den Bezirksplätzen der KPÖ-Margareten und KPÖ-Landstraße

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Existenzgesichert existieren - Bedingungsloses Grundeinkommen

Sonntag 1.9.2013, ab 18:00 Diskussion am (Volksstimme-) Fest

Eine weitere „Diskussion am Fest“ ist dem Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ gewidmet, welches die KPÖ Wien in ihrer Wahlwerbung in den kommenden Wochen neben anderen Fragen zu ihrem Anliegen macht.

Ort: Festbereich „Diskussion am Fest“, hinter den Bezirksständen der KPÖ-Margareten und KPÖ-Landstraße (von der Hauptstraße über die Wegkreuzung erreichbar)

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

2 spannende Diskussionen für in Bürgerinitiativen aktive Menschen

VeranstaltungenAm 31.August und 1.September am Volksstimmefest

Zwei Diskussionsrunden speziell für in Bürgerinitiativen aktive BürgerInnen und für alle die nicht länger vor Mißständen in ihrem Lebensumfeld wegschauen und gemeinsam mit anderen aktiv werden wollen.

  • Am Samstag, 31.August von 16:30 bis 18:00 diskutieren VertreterInnen der Bürgerinitiative gegen Glücksspiel “Republik Reinprechtsdorf” aus Wien Margareten und stellen die Frage „Bürgerbeteiligung oder Revolte?“

  • Am Sonntag, 1.September von 16:30 bis 18:00 ladet der Verein der KaktusfreundInnen aus der Donaustadt zum Thema „BürgerInnenbeteiligung bei Großprojekten – echte BürgerInnenmitbestimmung oder Missbrauch zur Projektpromotion“ ein.
  • (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    „Diskussion am Fest"

    Diskussionsprogramm am Volksstimmefest am 31.8. und 1.9.2013

    Eine Reihe spannender Diskussionen bietet auch heuer das Volksstimmefest. „Diskussion am Fest" so lautet der neue Titel jener Themenangebote, die in den vergangenen Jahren im früheren Diskussionszelt veranstaltet wurden. Weitere Diskussionsangebote gibt es auch im „EL-Dorf" (Zentrum der europäischen Linken) und speziell für Frauen, im „Frauenpunkt".

    „Diskussion am Fest" befindet sich heuer hinter den Bezirksplätzen der KPÖ-Landstraße und KPÖ-Margareten. Alle die neuen Informationen aufgeschlossen sind und gerne mitreden wollen sind herzlich willkommen!

    Hier ein Überblick über das Diskussionsprogramm an beiden Festtagen:

    (mehr)

    Druckfähige Version anzeigen

    Grup Yorum spielen am Volksstimmefest 2013

    Grup Yorum, gegründet 1985, ist wahrscheinlich die bekannteste Musikgruppe der Türkei.

    Bei Auftritten in der Türkei sind zehn- bzw. hunderttausende TeilnehmerInnen, die bei vielen Liedern begeistert mitsingen, keine Seltenheit.

    Seit Ende der 80er Jahre hat die Gruppe 20 Alben veröffentlicht.

    Immer wieder werden Mitglieder der Gruppe, die sich unzweideutig politisch positioniert, mit staatlicher Repression konfrontiert. Dutzende Mitglieder wurden festgenommen, verhaftet und vor Gericht gestellt. Mehrere Alben wurden verboten.

    Grup Yorum spielt am Samstag, 31. August, um 20 Uhr auf der Solidaritätsbühne am Volksstimmefest. Es ist zu erwarten, dass der Auftritt von Grup Yorum das absolute Highlight des Volksstimmefests 2013 wird.

    Druckfähige Version anzeigen

    "Ausverkauf" - Linkes Wort am Volksstimmefest 2013

    Das Linke Wort am Volksstimmefest findet auch 2013 wieder mit einem anspruchsvollen literarischen Programm statt. 28 Autorinnen und Autoren lesen zum heurigen Thema "Ausverkauf" am 31. August und 1. September jeweils von 16 bis 18 Uhr auf der 7*Stern-Bühne des Volksstimmefests.

    PROGRAMM
    "Ausverkauf" - Linkes Wort am Volksstimmefest 2013

    Lesung am 31.8., 16-18h, 7*Stern-Bühne
    Güni Noggler, Gerda Marie Pogoda, Rudi Lasselsberger, Eva Jancak, Gerald Grassl, Hilde Langthaler, Susanne Ayoub, Karin Gayer, Bernhard Erich Kaute, Judith Gruber-Rizy, Helmut Schranz, Gertraud Klemm, Erwin Riess, Christian Schreibmüller

    Lesung am 1.9., 16-18h, 7*Stern-Bühne
    Doris Nußbaumer, Ruth Aspöck, Magdalena Knapp-Menzel, Gabriel Binder, Elfriede Resch, Hilde Schmölzer, Helmut Rizy, Thomas Northoff, Martina Wittels, Neda Bei, Peter Clar, Eva Schörkhuber, Nadine Kegele, Rolf Schwendter (gestorben am 22.7.2013)

    Druckfähige Version anzeigen

    EUROPEAN UMBRELLA MARCH 2013

    VeranstaltungenAm 20. Juni, dem Weltflüchtlingstag, werden in vielen europäischen Städten Kundgebungen stattfinden, die auf die Situation von Flüchtlingen hinweisen. Eine der bekanntesten Veranstaltungen ist der alljährliche EUROPEAN UMBRELLA MARCH, der 2013 in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien, den Niederlanden und auch zum dritten Mal in Österreich durchgeführt wird.

    In Österreich werden heuer, organisiert durch die asylkoordination österreich, die Regenschirme, die die TeilnehmerInnen des Marsches als Symbol für den Schutz der Flüchtlinge tragen, in Wien, Linz, St. Pölten, Innsbruck, Wörgel, Bregenz und Klagenfurt aufgespannt.

    Mehr dazu auf der Website des Augustin

    Druckfähige Version anzeigen

    the hardcore troubadours

    VeranstaltungenWiener Swingblues am 8.6.2013 ab 18:00 beim Kaktusfest

    So nennt sich die Bluesmusik spielende Formation in der Georg Siegl nach seiner Krimilesung (ab 16:00) gemeinsam mit seinem Sohn Erwin einen weiteren (musikalischen) Programmpunkt unseres Festes bestreitet.

    Siegl als Autor, Siegl&Siegl als Musiker = 3x Siegl und das alles auf unserem heurigen Kaktusfest!

    Wiener Swingblues vorgetragen auf zwei Gitarren – Ein wahrlicher musikalischer Hauptprogrammpunkt und ein Grund mehr am, Samstag, 08.06.2013 „links abzubiegen“ und bei uns im Hinterhof des Hauses, 1220 Wien, Wurmbrandgasse 17, vorbeizuschauen!

    Um weiter zu lesen, auf das (linke) Katusbild klicken!

    Druckfähige Version anzeigen

    Die Theo Band aus der Theodor–Kramer-Straße

    VeranstaltungenAm Samstag 8.Juni 2013, ab 20 Uhr beim Kaktusfest.

    Die „Theo Band“ ist eine Schülerband aus der AHS Theodor Kramer-Straße, die heuer den musikalischen Abschluss im Festprogramm unseres Kaktusfestes bestreitet.

    Neben der von 16 bis 20 Uhr geöffneten Kunstausstellung „Bahn.Verbindung“, die KunstfreundInnen und Eisenbahnfreaks keinesfalls versäumen sollten, einer Krimi-Lesung von Georg Siegl aus seinem neuen Kriminalroman „Kocek und die Seeräuber-Jenny“ (ab 16:00), Wiener Swingblues dargeboten auf zwei Gitarren von Georg und Erwin Siegl ab 18:00 folgt ein Auftritt junger Musikerinnen und Musiker.

    Um weiter zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!

    Druckfähige Version anzeigen

    24. Mai: Das Rote Wohnzimmer: Wir teilen, was wir haben!

    Die KPÖ Leopoldstadt und PolDi-PolitikDirekt in die Leopoldstadt laden zum solidarischen Zusammensein ein: Für eine „Solidarische Gesellschaft“!

    Mitten im schon zur Gewohnheit gewordenen Wahnsinn der „Bankenrettung“, der „Sicherung des Wirtschaftsstandortes“, der Vermarktung des öffentlichen Raumes und der „Gewinnmaximierung“ setzen KPÖ Leopoldstadt und PolDi ein Zeichen: Wir veranstalten wieder einmal unser „Rotes Wohnzimmer“!

    Das bedeutet: Zusammenkommen, Tratschen, Diskutieren, Musik, Information und Unterhaltung. „Wir teilen, was wir haben“, also Essen und Trinken zum Nulltarif als Gegenmodell zur Ausnutzung jedes Fleckerls öffentlichen Raumes für die kommerzielle gastronomische Verwertung.

    In einer Welt, in der uns durch die gleichgeschalteten Medien quasi stündlich vor Augen geführt wird, dass die gültigen Werte der Gesellschaft Profitmaximierung und Sicherung der von Einzelnen erzielten Gewinne auf Kosten der breiten Masse zu sein haben, wollen wir aufzeigen, dass es sehr wohl Alternativen dazu gibt.

    Unser Verständnis von Gerechtigkeit ist es, den aktuellen Trend und die Verhältnisse der Vermögensverteilung in Österreich zu stoppen und schließlich umzukehren: Vermehrter Armut und Kürzungen im Sozialbereich steht der absurde Reichtum einiger Weniger gegenüber. So befinden sich zwei Drittel der Vermögenswerte im Besitz von nur zehn Prozent der Bevölkerung.

    PolDi meint: Dies kann und darf nicht einfach so hingenommen werden. Für eine Änderung dieser Zustände ist es hoch an der Zeit!

    ROTES WOHNZIMMER: Wir teilen, was wir haben. Für eine solidarische Gesellschaft! Fr., 24. Mai 2013. 16-19h, Mexikoplatz

    Druckfähige Version anzeigen

    Georg Siegl: „Kocek und die Seeräuber-Jenny“

    VeranstaltungenKrimi-Lesung am Samstag, 8.Juni 2013 ab 16:00 am Kaktusfest

    Das vierte Abenteuer von Kocek präsentiert Georg Siegl in seinem im Vorjahr neu erschienen Kriminalroman. Bereits im Jahr 2010 war Georg Siegl als Krimiautor beim Kaktusfest zu Gast. (siehe Bild rechts) Seine damaligen Leseproben aus seinem Kriminalroman „Inspektor Kocek und der Lobauschamane“ findet nun auch beim Kaktusfest 2013 mit Leseproben aus seinem neuen Buch seine Fortsetzung.

    Kriminalistisch/literarisches, Wiener Swingblues, junge musikalische Talente aus der Theodor-Kramer-Straße, eine Kunstausstellung mit Zeichnungen und Bildern zum Thema Eisenbahn aus der Malergruppe Wien der österreichischen Eisenbahner und eine ausgezeichnete Feststimmung verspricht das Kaktusteam für ihr Kaktusfest 2013, welches niemand versäumen sollte.

    Ort: 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 (im Garten)

    Um weiter zu lesen, auf das (linke) Kaktusbild klicken!

    Druckfähige Version anzeigen

    Bitte vormerken: Kaktusfest am 8.6.2013

    „Links denken, links handeln, links feiern…“

    So lautet das aktuelle Motto der KPÖ-Donaustadt für ihre Bezirksarbeit und unter diesem Motto steht diesmal auch ihr Kaktusfest.

    Malkunst zum Thema Eisenbahn, Kriminalistisches, Wiener Swingblues, Musikalische Talente, gutes Essen und Trinken und anderes mehr erwartet die FestbesucherInnen.

    Die KPÖ-Donaustadt und der Verein der KaktusfreundInnen freuen sich schon jetzt auf Ihren/Deinen Besuch!

    Ort: 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17, im Garten

    Druckfähige Version anzeigen

    "Roter Montag" der KPÖ Leopoldstadt: Karl Marx - Zu seinem Leben und Werk

    Das Jahr 2013 bietet anlässlich eines doppelten Jubiläums Zeit und Gelegenheit sich mit KARL MARX, dem großen Denker, Philosophen, Nationalökonomen, Gesellschaftstheoretiker, politischen Journalisten, Protagonisten der Arbeiterbewegung und Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft zu beschäftigen.

    Karl Marx war zusammen mit Friedrich Engels der einflussreichste Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Bis heute werden seine Theorien kontrovers diskutiert und auch PolDi und die KPÖ Leopoldstadt planen verschiedene Abende zu diesen Themen.

    Wir freuen uns, zur Eröffnung zum Vortrag
    "Karl Marx. Zu seinem Leben und Werk"
    mit Univ. Prof. Dr. Hans Hautmann einladen zu dürfen!

    Ort: Café Sperlhof, Große Sperlgasse 41, 1020 Wien (U2 Taborstraße)
    Zeit: 15. April 2013, 19 Uhr

    (mehr)

    Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende

    Wien anders

    Kontakt

    Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
    Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
    Telefon: +43 1 214 45 50
    Fax: +43 1 214 45 50 9
    Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

    Infos zu Parteigruppen in Wien


    Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


    Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


    Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


    E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


    Impressum

    Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

    GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

    Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).

    NR-Wahl 2017: KPÖplus

    Volksstimmefest 2017

    Wohnen ist ein Menschenrecht