KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Sozialdemokratische Propaganda - Teil 3

Wien-PolitikAngesichts all der Räubergeschichten, die auf einer SPÖ-Klausur dargebracht werden, will auch der frühere ÖGB-Chef und nunmehrige Sozialminister Hundstorfer nicht zurückstehen. Sein Beitrag zur Märchenstunde: "Jeder 16- bis 17-Jährige der einen Beruf haben will, bekommt diesen".

Was mit den 15- bis 16-Jährigen, was mit den 17- bis 18-Jährigen ist, erläutert der "Sozialminister" nicht. Und wie der Herr "Sozialminister" auf die Zahlen kommt, bleibt auch im Dunkeln.

Im Bericht des AMS-Wien vom 3. Februar 2010 ist jedenfalls von 1.081 Jugendlichen, die in Wien eine Lehrstelle suchen, die Rede.

Übrigens: Das Versprechen ist nicht neu. SPÖ-Klubvorsitzenden Siegi Lindenmayr verkündete im Juni 2009: "Jeder junge Mensch, der in Wien heuer eine Lehrstelle suche, werde einen in der Bundeshauptstadt finden, versprach Lindenmayr." Damals suchten in Wien ebenfalls rund 1100 Jugendliche vergeblich eine Lehrstelle.

Wien Wahl 2020

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative