KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Zach protestiert gegen polizeiliche Räumung des Lobmeyr-Hof

Wien-PolitikHeute Vormittag wurde der Lobmeyr-Hof in Ottakring, der letzte Woche von AktivistInnen besetzt wurde, polizeilich geräumt. Die BesetzerInnen wurden erkennungsdienstlich behandelt.

KPÖ-Landessprecher Didi Zach: "Der riesige Lobmeyr-Hof, der sich im Eigentum der Gemeinde befindet, steht seit geraumer Zeit leer. Insofern war die Besetzung vollkommen legitim. Die Räumung durch die Polizei, veranlasst von Wiener Wohnen, ist angesichts fehlender leistbarer Wohnungen eine Provokation."

Zach weiters: "Noch gestern hat die grüne Gemeinderätin Wurzer darauf hingewiesen, dass sich die rot-grüne Stadtregierung im Koalitionsabkommen zur `Zwischennutzung leerstehender Gebäude, Brachflächen und Baulücken´ bekannt hat. Heute erfolgt die polizeiliche Räumung. Einmal mehr stellt sich daher die Frage, ob die Grünen in der Wiener Stadtregierung überhaupt irgendetwas bewirken können."

Ps.: Laut Berichten gibt es im Lobmeyr-Hof rund 150 Wohnungen, im Moment leben aber nur noch zwei Hausparteien dort.

Wien Wahl 2020

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative