KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Parteifeste auf Kosten der Steuerzahler?

Wien-PolitikWie der der U-Bahn-Zeitung "HEUTE" vom 9. Mai zu entnehmen ist, werden SPÖ und ÖVP sich bei der heute stattfindenden Sitzung des Kulturausschusses der Gemeinde Wien "großzügig" mit Spenden für ihre Parteifeste versorgen - berappen darf die Sache ohnedies der/die SteuerzahlerIn.


Marie Ringler von den Wiener Grünen meint in HEUTE empört: "Bei der heutigen Sitzung des Kulturausschusses halten SPÖ und ÖVP die Hände auf. Der Kulturstadtrat wird großzügig für Parteifeste Geld verteilen."

Laut HEUTE-Bericht werden u.a. folgende Subventionen beschlossen:

* Für das ÖVP-Stadtfest lässt der rote Ausschuss heuer 806.000 Euro springen.
* Und das Wiener Kulturservice von Landesparteisekretär Harry Kopietz (SPÖ) darf sich über 1,71 Millionen Euro für das Donauinselfest und das Maifest im Prater freuen.

Ps.: Das Volksstimmefest, das Open-Air-Fest im Prater mit der längsten Tradition, bekam im Jahre 2005 10.000 Euro aus Mitteln der Gemeinde Wien.

Der Link zu HEUTE - http://www.heute.at/aktuell/6.php

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297



Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative