Willkommen bei KPÖ Wien Friday, 3. December 2021 @ 09:29

Wahlen

Donaustadt: Statt Verkehrsentlastung neue Autobahn?

  • Saturday, 15. October 2005 @ 13:34
Viele Donaustädterinnen und Donaustädter waren aktiv. Eine geplante Autobahnquerung durch den Bezirk konnte, nicht zuletzt auf Grund ihres Engagements verhindert werden. Der so genannten Außenvariante der B1 (entlang der Stadtgrenze bei Großenzersdorf) wurde an Stelle der, von der SPÖ, favorisierten Innenvariante der Vorzug gegeben.

KPÖ erzielt 7,4 Prozent bei Probewahlen von Jugendlichen in Wien

  • Friday, 14. October 2005 @ 13:47
Organisiert wurden die Probewahlen, die am 8. Oktober in der Zeit von 17 - 22 Uhr am Morzinplatz stattfanden, vom Team von Streetwork Wien. Insgesamt haben 282 Jugendliche gewählt. Dabei erreichte die KPÖ 7,4 % der Stimmen - womit die KPÖ als viertstärkste Gruppierung aus der Wahl hervorging.

KPÖ ist die einzige Partei mit Sozialkompetenz

  • Thursday, 13. October 2005 @ 10:39
GR-Wahl 2005 Melina Klaus: Nachdenklichkeit und Wahlversprechen machen nicht warm.
Einzig die KPÖ bietet klare, soziale Konzepte gegen den neoliberalen Kurs, den auch Rot und Grün mittragen.

Eine andere Politik ist möglich!

  • Wednesday, 12. October 2005 @ 09:03
Die große Sensation der steirischen Landtagswahlen ist der Einzug der KPÖ in den Landtag. Auch in Wien sind die Dinge nicht so rosig, wie in der Wahlpropaganda der regierenden Partei weisgemacht wird. Ein Folder der KPÖ, der zu den wichtigsten Fragen Stellung nimmt.

Wien hat Nachholbedarf bei Kinderbetreuung

  • Tuesday, 11. October 2005 @ 12:51
GR-Wahl 2005 "Wien verfügt über zu wenig Kindergartenplätze, die Preise sind außerdem viel zu teuer". So bringt Melina Klaus, Spitzenkandidatin der KPÖ Wien bei der kommenden Gemeinderatswahl, die Ergebnisse einer kürzlich veröffentlichen Studie der Statistik Austria auf den Punkt. Demnach weise die Stadt Wien vor allem bei den Kindergartenplätzen für Kinder bis zu drei Jahren ein massives Defizit auf: hier liege Wien deutlich unter dem Durchschnitt aller anderen Bundesländer. Im Segment der unter Dreijährigen strebt die EU etwa eine Betreuungsquote von 33 Prozent an. Davon ist Wien laut Studie mit nur 22 Prozent deutlich entfernt.

Bedingungsloses Grundeinkommen?

  • Monday, 10. October 2005 @ 13:17
GR-Wahl 2005 "Wenn alle dafür sind, so können ja sofort Taten gesetzt werden", sagt Melina Klaus, Spitzenkandidatin der KPÖ bei der Gemeinderatswahl in Wien, zu den jüngsten Aussagen von Häupl, Vassilakou und Strache zum Thema "bedingungsloses Grundeinkommen".

Page navigation