Willkommen bei KPÖ Wien Thursday, 2. December 2021 @ 01:01

Die KPÖ-Wien

5. April: "Marsch für ein Gentechnikfreies Europa"

  • Thursday, 23. March 2006 @ 10:55
Veranstaltungen Die EU-Kommission ist gerade wieder dabei, die Interessen von Mensch und Umwelt mit Füßen zu treten. Sie hat einen Bericht vorgelegt, der auf das Nebeneinander von Agrogentechnik und konventioneller Landwirtschaft eingeht. Sie hält darin fest, dass sie rechtliche Schritte gegen jene Länder und Regionen ergreifen will, die Gesetze erlassen, die den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) erschweren.

Klaus und Messner zu Sprechern der KPÖ gewählt

  • Saturday, 11. March 2006 @ 17:11
Die KPÖ-Wien Auf der heutigen Tagung des Bundesvorstands der KPÖ in Salzburg wurden Melina Klaus und Mirko Messner zu Sprechern der KPÖ gewählt.

Melina Klaus, geboren 1968, war bei der Gemeinderatswahl 2005 in Wien Spitzenkandidatin der KPÖ. Mirko Messner war bisher als minderheitenpolitischer Sprecher der Partei tätig. Sowohl Messner wie Klaus wurden - in geheimer Wahl - gewählt. Weiters wurde Leo Furtlehner zum Koordinator des Bundesvorstands gewählt.

Mehr Infos zum Thema

Gedenken an den Februar 1934

  • Wednesday, 1. February 2006 @ 08:07
Veranstaltungen Mehrere Bezirksorganisationen der KPÖ-Wien werden auch heuer wieder Aktivitäten im Gedenken an die Geschehnisse des Februar 1934 durchführen.
Nachfolgend die Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge.

AVISO: 27. Jänner - Pressekonferenz der KPÖ

  • Saturday, 21. January 2006 @ 10:01
Veranstaltungen Wien (OTS) - Wir erlauben uns, die VertreterInnen der Presse herzlich zu einer Pressekonferenz der KPÖ einzuladen.

Thema:

  • die politische Positionierung der KPÖ im Wahljahr 2006
  • aktuelle Fragen - zur Privatisierung des öffentlichen Eigentums in Österreich
Es informieren KPÖ-Vorsitzender Walter Baier, die Frauenvorsitzende der KPÖ, Katarina Ferro, und Robert Hobek, Vorsitzender des GLB-Post und Mitglied des Zentralvorstands der Postgewerkschaft.

Wann: Freitag, 27. Jänner, 11 Uhr
Ort: Cafe Schottenring, Schottenring 19, 1010 Wien

Kein Tropfen Regen ...

  • Sunday, 4. September 2005 @ 23:32
Zehntausende FestbesucherInnen und tolle Konzerte waren die Charakteristika des Volksstimmefests 2005.

Volksstimmefest 2005 - Einige Eindrücke

  • Sunday, 4. September 2005 @ 10:31
Sonnenschein und viele, viele Besucher - so lässt sich in wenigen Worten die Bilanz des 1. Tages am Volksstimmefest 2005 zusammenfassen. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass bis Mitternacht und länger eine tolle Stimmung auf der Wies´n herrschte.

"Besatzung oder Befreiung?"

  • Sunday, 29. May 2005 @ 13:31
Veranstaltungen Ein Drei-Generationen Gespräch mit Irma Schwager, Vera Modjawer, Katarina Ferro
Moderation: Bärbel Danneberg

Der Postfuchs bläst zum Halali! - II

  • Wednesday, 25. May 2005 @ 19:01
Die KPÖ-Wien Währen Postämter geschlossen werden und Personal weiter abgebaut wird, geht es im Prozeß Post AG gegen Robert Hobek, GLB-Betriebsrat und VPA-Obmann am Postamt 1230 bereits in die zweite Verhandlungsrunde. Die Herrschaften der Post AG setzen dabei weiter auf Personalmobbing, ein Zeuge im Prozeß wurde von seiner Dienststelle (Postamt 1230) zu seinem Schutze wie man hört versetzt. ( hört hört) Der Betroffene und seine Kollegen glauben indessen dem ganzen nicht so recht, zu recht!

15. Mai - Ein Tag gegen die österreichische Staatslüge

  • Wednesday, 18. May 2005 @ 10:58
Veranstaltungen Während das offizielle Österreich sich in einem elfstündigen ORF-Jubelprogramm zur immerwährenden Opferrolle gratuliert, wurde am Morzinplatz, wo das ehemalige GESTAPO - Hauptquartier stand, der WiderstandskämpferInnen und vom Nazi- Regime Verfolgten gedacht.

Radio Orange: 24h gegen die österreichische Staatslüge.

  • Sunday, 15. May 2005 @ 05:01
Der ORF gratuliert mit einem elfstündigen Jubelprogramm. ORANGE 94.0 versucht in einem 24stündigen Sonderprogramm in aller angemessenen Unerträglichkeit zumindest ansatzweise das Ausmaß der Lebenslüge Österreichs zu verdeutlichen.

Zum Grundverständnis der österreichischen Bevölkerung gehört die Geschichte, dass Österreich das erste Opfer des Nationalsozialismus gewesen sei. Tatsächlich waren viele österreichische StaatsbürgerInnen an den Verbrechen des Nationalsozialismus tatkräftig beteiligt.

15. Mai 2005: Bus nach Celovec/Klagenfurt

  • Friday, 13. May 2005 @ 15:49
Salut den antifaschistischen WiderstandskämpferInnen.
Zivijo koroskim osvoboditeljem.
Kärnten dankt den BefreierInnen/Hvala koroskim osvoboditeljem
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Kärnten/Koroska 2005
Klagenfurt/Celovec, Messecentrum 5 (Messegelände, Eingang St. Ruprechter Straße)
Sonnatg, 15. Mai 2005 ab 15:00 Uhr Abfahrt: Wien Südbahnhof: 9.30
Rückfahrt: 20.00 (Ankunft Wien ca. 23.30)
Fahrtkostenbeitrag ca. 10,-
Infos, Anmeldung: widerstandsbus@kpoe.at +43 650 / 96 29 126

1. Mai - Demonstration und FEST

  • Sunday, 24. April 2005 @ 08:05
Treffpunkt zur Demo - 10.00 Albertina, Denkmal "Gegen Krieg und Faschismus" von A. Hrdlicka

Abschlußkundgebung - Republiksdenkmal - Parlament

FEST der KPÖ-Wien und des GLB zum 1. Mai ab 13 Uhr am 7Sternplatz. Es spielen ab 15 Uhr: "Fabian Patzak & TrainBrakes" (Folk-Rock, Blues und Country), "Splitter" (Eigenkompositionen zwischen Jazz, Folklore und neuer Musik) und "LA TROVA" (Musica Latina)

Der Postfuchs bläst zum Halali - I

  • Saturday, 2. April 2005 @ 14:05
Die KPÖ-Wien Der Slogan ...die Post bringt allen was... muss
inzwischen als gefährliche Drohung verstanden werden. Zumindest muss Robert Hobek, GLB-Betriebsrat und VPA-Obmann am Postamt 1230 (Anton Baumgartnerstraße 121), es so sehen.

13. März 1938: Die Annexion Österreichs

  • Friday, 11. March 2005 @ 15:19
Veranstaltungen Wien (OTS) - "Ich bin stolz auf die antifaschistischen Taten
tausender KPÖ-Mitglieder", so KPÖ-Vorsitzender Walter Baier aus Anlass des Jahrestags der Annexion Österreichs durch Nazi-Deutschland.

Parteigruppen der KPÖ-Wien

  • Wednesday, 23. February 2005 @ 21:30
Die KPÖ-Wien Nachfolgend eine Auflistung von Parteigruppen der KPÖ-Wien inklusive Telefon und/oder E-Mail der jeweiligen Ansprechpersonen.

Prinzipiell gilt, dass die Treffen der Bezirksgruppen auch für Nicht-Parteimitglieder zugänglich sind - Kontaktaufnahme vorab schadet aber nicht.

Page navigation