Gewalt gegen Frauen: KPÖ Steiermark will Notrufnummern auf Milchpackungen drucken

Die Supermarktkette Spar und das Sozialressort des Landes Steiermark drucken die Nummer des Gewaltschutzzentrums auf die Kassabons. Die Aktion findet im Rahmen der Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ statt. Die KPÖ Steiermark fordert hingehen außerdem, Gewaltschutznummern auch auf Milchpackungen zu drucken.

„Eine Milchpackung wird in einem Haushalt im Durchschnitt sieben Mal in Händen gehalten und erreicht so alle Bewohnerinnen und Bewohner eines Haushalts“, erklärt KPÖ-Klubchefin Claudia Klimt-Weithaler. „Österreich hat europaweit die höchste Frauenmordrate – und das soll uns nicht nur zu denken geben, sondern auch zum Handeln bringen.“