Wir loben auch andere Parteien, wenn Lob gebührt

Die Wiener Stadtregierung hat kürzlich ja eine Einmalzahlung von 200 Euro für eine Mehrheit der Wiener Haushalte angekündigt, um der Teuerung auch auf Stadtebene entgegen zu treten – wobei wir als KPÖ-Wien die konkreten Maßnahmen als „Kosmetik“ und „absolut unzureichend“ bezeichneten.

Auch die Grünen Wien übten Kritik – heute werden die Grünen im Wiener Gemeinderat einen Antrag einbringen, „der den Wiener Energiebonus unbürokratischer, wirksamer, zielgerichteter und schneller umsetzbar machen soll.“

Die zentralen Punkte, die wir als KPÖ durchaus unterstützen können, sind:

+ die fehlende Berücksichtigung der Haushaltgröße führt zu einer massiven Schlechterstellung von Familien und Alleinerzieherinnen und deren Kinder – dies muss geändert werden

+ der Energiebonus soll antragslos ausbezahlt werden

+ anstatt den Energiebonus 2022 Ende des Jahres auszuzahlen, sollte die Auszahlung so schnell wie möglich stattfinden