KPÖ Wien
Webseite der KPÖ Wien

Druckfähige Version anzeigen

Neue Regierung - ein kurzer Überblick

SchülerInnen-InitiativeDie neue Regierung, sie wirkt beinahe wie eine Antwort der SPÖ auf die Frage „Wer fällt als nächster um?“. Denn anders kann man weder die Ressortverteilung, noch das Programm oder die Pläne der Regierung deuten.
Alle, welche nach dieser Wahl an eine „konsequent soziale“ SPÖ, unter dem neuen Vorsitzenden Faymann, glaubten, wurden heute eines besseren belehrt – wie schon so oft…

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Was ist los in unserm Parlament?!

SchülerInnen-InitiativeEr trägt eine Kornblume am Revers, ist „Alter Herr“ bei der deutschnationalen Burschenschaft Olympia, hat eine mehr als fragwürdige Beziehung zum Nationalsozialismus und ist heute zum Dritten Nationalratspräsident und somit zu einem Repräsentanten des österreichischen Parlaments gewählt worden! – Es geht um Martin Graf, jenem FPÖler, welcher sich bei einem Interview zur „Deutschen Volks- und Kulturgemeinschaft“ bekannte und nun von 109 Parlamentariern zum Dritten Nationalratspräsidenten gewählt wurde!

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Was ist Kommunismus heute?

Was: Vortrag und Diskussion der KSI zum Thema „Was ist Kommunismus heute?“

Wann: Mittwoch, 5. November Beginn: 19 Uhr

Wo: 1220 Wien Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss)

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

„Wer fällt als nächster um?“

SchülerInnen-InitiativeEin kurzer Rück- und Ausblick über die Versprechen der SPÖ und ihre Standhaftigkeit bei Koalitionsverhandlungen. 1. Oktober 2006, es war ein unerwarteter Sieg für die SPÖ und Gusenbauer. Viele Menschen dachten damals, dass es unter einer „roten“ Regierung besser werden wird oder das die Sozialdemokratie im Vergleich zu Schwarzblauorange zuminderst das kleinere Übel sei. – Doch dem war eben nicht so!

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

„Good Night and Good Luck“, ein Filmtipp der KSI

SchülerInnen-InitiativeHeute bzw. morgen zeigt der ORF um 00:50 (Anm: eine sehr SchülerInnenfreundliche Zeit!) den mehrfach Oskarnominierten Film „Good Night and Good Luck“. Er behandelt die tragischen Hintergründe der McCarthy Ära, bei welcher es zu einer regelrechten Hetzjagd gegen KommunistInnen in den USA kam, aus der Sicht eines Journalisten, der sich mit dem korrupten System anlegt.
Unter http://de.wikipedia.org/wiki/McCarthy-%C3%84ra findest Du weitere Infos zur McCarthy Ära.
Fragen und Kontakt: ksi@kpoe.at

Druckfähige Version anzeigen

„Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker“

SchülerInnen-InitiativeGestern wurde das erste Che Guevara Denkmal in Europa im Wiener Donaupark enthüllt. Ermöglicht wurde dies durch ein Personenkomitee, welches maßgeblich durch die Initiative der ÖKG (Österreichisch Kubanischen Gesellschaft) gebildet wurde. – Grund genug um sich das Leben von „Che“ Guevara etwas genauer anzusehen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

„Wir werden weiterkämpfen!“

SchülerInnen-InitiativeMit diesem Satz kommentierten gestern, kurz nach 17 Uhr, einige Aktivisten der KPÖ und der Kommunistischen SchülerInnen Initiative die erste Hochrechnung. Denn auch wenn das Ergebnis für die KPÖ enttäuschend und unerwartet niedrig ist, so ist der Schock, dass es 29% für rechtsradikale, fremdenfeindliche und rassistische Parteien gab! (FPÖ: 18% und BZÖ: 11%) umso größer!

Die Enttäuschung das die KPÖ nicht auf zwei oder sogar mehr Prozent kam ist nicht wegzureden. Verstärkt wird das durch die Tatsache, dass die KPÖ eine reine Aktivistenpartei ist und ihr Wahlkampf von der Arbeit vieler, vieler unbezahlter und aktiver KommunistInnen getragen wurde. – Während des gesamten Wahlkampfs
spürten diese AktivistInnen dass sich endlich etwas bewegt und die Menschen der KPÖ beinahe durchgehend positiv gegenüber standen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Warum KPÖ wählen?

SchülerInnen-InitiativeHeute in einer Woche sind die Nationalratswahlen. Und wie zu allen Wahlen versprechen nun, da es wieder „auf die Jagd nach Wählerstimmen geht“, alle Parteien, wie sozial und demokratisch sie sind. Vor allem wir Jugendliche sind in diesem Jahr begehrtes Wählerpotential für die Spitzenkandidaten der Parteien. Sei es nun Werner Faymann, welcher nach dieser Wahl „ganz sicher die Studiengebühren“ abschaffen wird oder Heinz Christian Strache, der bis auf rassistische Äußerungen und ein paar Diskobesuche nichts für die Jugend zu bieten hat.
Also warum sollte man als Jugendlicher die KPÖ wählen? – Eine nicht ganz leicht zu beantwortende Frage, da es hier eine Menge an guten Gründen gibt:

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Du hast die Wahl!

SchülerInnen-InitiativeAm 28. September sind, wie wir wahrscheinlich schon alle mitbekommen haben, Nationalratswahlen. Falls du dir noch immer nicht ganz sicher bist welche Partei du wählen wirst, dann gibt es eine Vielzahl von Entscheidungshilfen im Internet:

http://politikkabine.at/
http://www.wahlkabine.at
http://www.wienerzeitung.at/wahlmaschine/

Fragen und Kontakt: ksi@kpoe.at

Druckfähige Version anzeigen

Solche Sorgen wollen wir haben

SchülerInnen-InitiativeDas Leben wird für immer mehr Menschen stetig mühsamer, neben höheren Mieten werden durch die Teuerung die Preise für Grundnahrungsmittel immer mehr in die Höhe getrieben. Die Studiengebühren gibt es auch noch, das heißt wiederum, dass sich Menschen aus ärmeren Verhältnissen nicht mehr bzw. schwer höhere Bildung leisten können. Durch diese Umstände wird ein Großteil der Mittelschicht Richtung Armutsfalle getrieben und die wenig Verdiener immer mehr an selbige gebunden.
Dies sind jetzt in etwa die Sorgen, die einen normalen Durchschnittsösterreicher oder Österreicherin quälen. Als mehr als krassen Vergleich die Sorgen unseres Bundesheeres. Man fordert eine Erhöhung des Budgets um 100 bis 250 Millionen Euro. Die Begründung des Herren Eduard Paulus, er ist Präsident der Österreichischen Offiziersgesellschaft (ÖOG), lautet wie folgt:

(mehr)

Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende

Wien anders

Kontakt

Die KPÖ Wien ist eine Landesorganisation der KPÖ.
Kontaktadresse: wien@kpoe.at.
Telefon: +43 1 214 45 50
Fax: +43 1 214 45 50 9
Post: 1140 Wien, Drechslerg. 42

Infos zu Parteigruppen in Wien


Die KPÖ ist eine gesamtösterreichische, demokratische, feministische, internationalistische, auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Partei.


Du willst Mitglied werden? Das freut uns sehr. Kontaktier uns ganz einfach per E-Mail.


Sie wollen spenden? Auch das freut uns. Unsere Daten: Emfänger: KPÖ-Wien, BAWAG-Konto, BIC: BAWAATWW; IBAN: AT151400003410665297


E-Mail Newsletter der KPÖ-Wien bestellen


Impressum

Mieterselbsthilfe - Eine KPÖ-Initiative

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).

Wohnen ist ein Menschenrecht

Linke Tanz - der BALL!